Workshop „Guten Appetit“: Essen und Trinken mit Menschen mit einer Mehrfachbehinderung

Weiterbildung
Kontakt
Leitung
Christine
Bayer
Physiotherapeutin
Verena
Scheiwiler
Pflegfachfrau HF Schwerpunkt Kinder

Überblick

Drei- bis fünfmal täglich sind der Mensch mit einer Mehrfachbehinderung und die Betreuenden mit dem Thema Essen und Trinken konfrontiert. Es ist sinnvoll, eine Mahlzeit für alle Beteiligten optimal zu gestalten. Dazu wird im Workshop die Essenssituation aus verschiedensten Blickwinkeln betrachtet. Themen sind Essplatzgestaltung, Nahrungskonsistenz, Kau- und Schluckmechanismus, der Zusammenhang zwischen Körperhaltung und Essen/Trinken, Hilfsmittel für die Esssituation, mögliche Hilfestellungen aber auch die Verdauung und Medikamentenverabreichung.

Fakten
Kursnummer
2021-62
Datum
Dauer
Samstag, 25. September 2021, 9-16 Uhr
Maximale Anzahl Teilnehmende
16
Ort

Zürich

Anmeldeschluss
Kosten

CHF 220

Ziele

Die Teilnehmenden kennen die Grundregeln und erhalten viele praktische Tipps, die während des Essens und Trinkens mit Menschen mit Mehrfachbehinderung umgesetzt werden können.

Arbeitsweise / Besonderes

Der Workshop ist praxisorientiert, Selbsterfahrung, Erfahrungsaustausch und vor allem Üben stehen im Zentrum.

Zielgruppen

Angesprochen sind Personen, die Kinder und Erwachsene mit einer komplexen Mehrfachbehinderung betreuen (Lebensalter ab 2 Jahren, kognitives Entwicklungsalter bis ca. 3 Jahre). Das Angebot richtet sich an Fachleute aus behinderten- oder nichtbehindertenspezifischen Einrichtungen, an Praktikantinnen und Praktikanten von entsprechenden Institutionen, an Mitarbeitende in Entlastungsdiensten, Eltern und Angehörige.

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei der Durchführungsmodalität erforderlich sind und eine Weiterbildung statt vor Ort online durchgeführt werden muss.

Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter*innen, Student*innen, Weiterbildungsteilnehmer*innen sowie für externe Besucher*innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie das Schutzkonzept zur Kenntnis genommen haben.

Weitere Informationen bezüglich Coronavirus

Verwandte Angebote

Weiterbildung
Herausforderndes Verhalten verstehen: Handlungsmöglichkeiten finden
Weiterbildung
Heilpädagogische Forschung: Bildung für Alle, Online Tagung
Weiterbildung
Von der Förderdiagnostik zur Bildungsplanung: Wie formuliere ich Förderziele?