Melanie Willke, Prof. Dr.

Personen

Professorin für Bildung im Bereich körperlich-motorische Entwicklung und chronische Erkrankungen

Willke Melanie
Telefon
+41 44 317 13 06
E-Mail
melanie.willke [at] hfh.ch
Studiengänge
  • Schulische Heilpädagogik
  • Gebärdensprachlehrer*in
  • Heilpädagogische Früherziehung
Institut

Tätigkeit an der HfH

  • Leiterin Studienschwerpunkt Körperlich-motorische Entwicklung
  • Professorin für Bildung im Bereich körperlich-motorische Entwicklung und chronische Erkrankungen
  • Mitarbeiterin Institut für Behinderung und Partizipation
  • Fachreferentin Studienschwerpunkt Körperlich-motorische Entwicklung
  • Master Schulische Heilpädagogik: Expertin im Studienschwerpunkt Körperlich-motorische Entwicklung

Profil

  • Sonderpädagogin
  • Promotion in Rehabilitationswissenschaften (Dr. phil.)
  • Montessoripädagogin

Forschung zu

  • Lernende mit körperlich-motorischen Beeinträchtigungen und chronischen Erkrankungen
  • Assistive Technologien
  • Unterstützte Kommunikation
  • Literacy / Schriftspracherwerb unter erschwerten Bedingungen
Alle Projekte anzeigen

Bücher und Buchbeiträge

  • Sachse, S. K., & Willke, M.
    (2020).
    Fokuswörter 2020: Konzept, Umsetzung und langfristige UK-Interventionen.
    In Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation; von Loeper Literaturverlag (Hrsg.),
    Handbuch der Unterstützten Kommunikation
    von Loeper Literaturverlag.
  • Boenisch, J., Willke, M., & Sachse, S. K.
    (2019).
    Elektronischen Kommunikationshilfen in der UK.
    In J. Boenisch, & S. K. Sachse (Hrsg.),
    Kompendium Unterstützte Kommunikation
    (S. 250–258).
    Kohlhammer.
  • Sachse, S. K., & Willke, M.
    (2019).
    Fokuswörter in der Interventionsplanung und -umsetzung.
    In J. Boenisch, & S. K. Sachse (Hrsg.),
    Kompendium Unterstützte Kommunikation
    Kohlhammer.
  • Sachse, S. K., & Willke, M.
    (2019).
    Fokuswörter in der Interventionsplanung und -umsetzung.
    In J. Boenisch, & S. K. Sachse (Hrsg.),
    Kompendium Unterstützte Kommunikation
    Kohlhammer.
  • Willke, M., & Sachse, S. K.
    (2019).
    Früher Schriftspracherwerb (Emergent Literacy). Oder: Wie lernen Kinder lesen und schreiben?
    In J. Boenisch, & S. K. Sachse (Hrsg.),
    Kompendium Unterstützte Kommunikation
    (S. 331–337).
    Kohlhammer.
  • Willke, M.
    (2019).
    Partnerstrategien in der UK.
    In J. Boenisch, & S. K. Sachse (Hrsg.),
    Kompendium Unterstützte Kommunikation.
    (S. 217–223).
    Kohlhammer.
  • Willke, M.
    (2017).
    Scaffolding: Wie Bezugspersonen sprachliches Handeln unterstützen.
    In A. Blechschmidt, & U. Schräpler (Hrsg.),
    Unterstützend erzählen - Erzählen unterstützen
    Schwabe.

Weitere Publikationen

  • Willke, M., & Schriber, S.
    (2022).
    Emotional-soziale trifft körperlich-motorische Beeinträchtigung: Welche Beeinträchtigungen haben Lernende an Schulen für Kinder mit Körper- und Mehrfachbehinderungen?
    Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
    28
    (1–2),
    51–57.
  • Willke, M.
    (2021).
    Mit technischen Hilfsmitteln Inklusion ermöglichen.
    Schulblatt AG/SO,
    9
  • Willke, M.
    (2018).
    Scaffolding in der Unterstützten Kommunikation. Evaluation eines Fortbildungsprogramms zum Unterstützungsverhalten von Bezugspersonen unterstützt kommunizierender Kinder und Jugendlicher im Kontext von Erzählsituationen (Nr. 38-80846)
    [Dissertation, Universität zu Köln].
  • Münz, J., Münz, K., Boenisch, J., & Willke, M.
    (2014).
    Lese- und Schreibkompetenzen unterstützt kommunizierender Schüler im Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung.
    uk & Forschung,
    11–18.

Andere Referate/Vorträge (im Berufsfeld, Vorlesung an Hochschule etc.)

  • Willke, M., & Schriber, S.
    Schülerschaft an ​Deutschschweizer Sonderschulen kmE.
    Forschungskolloquium, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik,
    Zürich, Schweiz.