Personen

Pierre-Carl Link

Titel
Prof.
Funktion
Professor für Erziehung und Bildung bei Beeinträchtigung der sozio-emotionalen Entwicklung
E-Mail
pierre-carl.link [at] hfh.ch
Arbeitstage
Montag bis Samstag (Raum 226)
Sprechstunde
Montag bis Freitag nach vorheriger Vereinbarung via EMail
Studiengänge
Psychomotoriktherapie
Schulische Heilpädagogik
Institut
Institut für Verhalten, sozio-emotionale und psychomotorische EntwicklungsförderungZum Institut

Tätigkeit an der HfH

  • Fachreferent für den Studienschwerpunkt Verhalten
  • Modulleitung Verhalten I und Verhalten II im Master SHP
  • Modulleitung sozio-emotionale Entwicklung und Vertiefung Entwicklungsauffälligkeiten im Bachelor PMT
  • Lehrtätigkeit im Masterstudiengang SHP und im Bachelorstudiengang PMT
  • Betreuung von Masterarbeiten vor allem mit Bezug zu sozio-emotionaler und psychomotorischer Entwicklungsförderung
  • Forschung und Entwicklung in der Pädagogik bei Verhaltensstörungen
  • Weiterbildung und Dienstleistung im Bereich Pädagogik bei Verhaltensstörungen

Profil

Wissenschaftliche Tätigkeit

  • seit 08/2021 Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH), Zürich 
    Professor für Erziehung und Bildung bei Beeinträchtigungen der sozio-emotionalen Entwicklung
  • seit 07/2021
    Mitglied der Redaktion der Zeitschrift ESE - Emotionale und Soziale Entwicklung in der Erziehungshilfe und bei Verhaltensstörungen
  • 04/2021 - 07/2021 Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), München
    Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl Pädagogik bei Verhaltensstörungen und Autismus einschliesslich inklusiver Pädagogik
  • 08/2020 - 03/2021 Universität Regensburg 
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Pädagogik bei Verhaltensstörungen einschliesslich inklusiver Pädagogik
  • seit 04/2020 Universität Leipzig 
    Gastwissenschaftler an der Abteilung für Medizinische Psychologie und Soziologie
  • 10/2019 - 08/2020 Universität Erfurt
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Inklusive Bildungsprozesse im Bereich soziale und emotionale Entwicklung
  • 03/2015 - 09/2018 Universität Würzburg
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Pädagogik bei Verhaltensstörungen

Lehraufträge

  • seit SoSe 2021 Humboldt-Universität zu Berlin
  • SoSe 2020 & SoSe 2021 Universität Leipzig
  • SoSe 2020 - WiSe 2021/22 Universität Erfurt
  • SoSe 2018 Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg
  • SoSe 2016 - WiSe 2020/2021 Universität Würzburg

Pädagogisch-Therapeutische Tätigkeit

  • 04/2017 - 07/2021 JVA Adelsheim, KJP Helios-Klinikum Erfurt, AVM Regensburg
    Klinisch-praktische Tätigkeit im Rahmen der postgradualen Weiterbildung Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • 10/2018 - 07/2019
    Schulische und ausserschulische Nachmittagsbetreuung, Grundschule Planegg
  • 02/2015 - 04/2016 St.-Josefs-Stift Eisingen, Werkstatt für behinderte Menschen
    Fachdienst Sozialpädagogik
  • 12/2014 - 07/2021 Privatpraxis für Psychotherapie (HeilprG)
    Analytischer Gestalttherapeut

Ausbildung

  • 2019 - 2021 Internationale Psychoanalytische Universität Berlin (IPU)
    Master of Arts Psychologie, Bachelor of Science Psychologie
  • 2017 - 2018 Universität Würzburg
    Master of Arts Philosophie & Religion, Master of Arts Theologische Studien
  • 2016 - 2021 Universität Würzburg 
    Promotionsstudium Sonderpädagogik an der Fakultät für Humanwissenschaften
    Betreuung durch Prof. Stein, Prof. Hechler, Prof. Ahrbeck 
  • 2014 - 2017
    Fellowship Praktische Philosophie und Medizinethik, JMU Würzburg
  • 2010 - 2016 Universität Würzburg 
    Master of Arts Bildungswissenschaft, Master of Arts Philosophie, Bachelor of Arts Philosophie & Religion/ Pädagogik
  • 2011 - 2015 Studienstiftung des deutschen Volkes
    Stipendiat

Hochschuldidaktische, Beratungs- & Leitungs-Qualifikationen (Auswahl)

  • 2022 Inklusive Hochschullehre, Universität Augsburg
  • 2021/22 Zertifikat Führung (Aufbaustufe), Research Academy JMU Würzburg
  • 2021 Hochschullehre der Bayerischen Universitäten (Vertiefungsstufe), JMU Würzburg
  • 2021 Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Hochschulbildung, KU Eichstätt-Ingolstadt
  • 2021 Gender- und Diversitykompetenz. Wollen. Wissen. Können. LMU München
  • 2020 eTeach-Zertifikat für digitale Hochschuldidaktik, Bauhaus-Universität Weimar
  • 2019 Gender- und Diversitykompetenz in Lehre und Forschung, LMU München
  • 2012 - 2014 Coach, Unterfränkische Akademie für Psychotherapie Würzburg
  • 2012 Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz, JMU Würzburg
  • 2012 Beratung im Bereich emotionale und soziale Entwicklung, JMU Würzburg

Pädagogisch-Therapeutische Qualifikationen (Auswahl)

  • 2021 Train-the-Trainer Reckahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen, Universität Potsdam
  • 2020 Qualität pädagogischer Beziehungen, Universität Potsdam
  • 2018 Mentalization-Based Treatment, Universität Heidelberg
  • 2017 bindungsbasierte Beratung und Bindungspsychotherapie, LMU München
  • seit 2016 in Weiterbildung zum Gruppenanalytiker, IAG Altaussee, Akademie für Psychoanalyse München, GRAS Bonn, SGAZ Zürich
  • 2016 - 2021 postgraduale Weiterbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie; Verhaltenstherapie, AVM Würzburg; analytische Psychotherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, AfP Erfurt
  • 2014 Staatliche Genehmigung zur Durchführung von Psychotherapie als heilkundliche Behandlung nach HeilprG, Gesundheitsamt Würzburg
  • 2014 Sexualpädagogische Grundlagen, pro familia Beratungsstelle Würzburg
  • 2012 - 2016 tiefenpsychologisch-fundierte Gestalttherapie, Zentrum für Gestalttherapie Würzburg
  • 2012 - 2015 Pastoralpsychologische Weiterbildung, JMU Würzburg
  • 2011 - 2012 Psychotherapie mit Gewalt- und Sexualstraftätern, BIOS Karlsruhe

Freiwilligenarbeit (Auswahl)

  • seit 2021 Fachperson für die frühe Eltern-Kind-Beziehung, "arche die oase" - Begegnungsort für Babys und Kleinkinder, arche Für Familien Zürich
  • seit 2020 Auswahlkommission der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 2018 Geschäftsführung der AG Index Inklusion der Caritas-Schulen Unterfranken gGmbH, Würzburg
  • 2016 - 2018 Berater im Gesprächsladen bei der Augustinerkirche (Offene Tür), Würzburg
  • 2012 - 2014 Berater in der Psychologischen Beratungsstelle an der Evangelischen Studierendengemeinde, Würzburg
  • 2011 - 2014 Berater bei der Rosa Hilfe, Würzburg

Forschung zu

  • Pädagogik bei Verhaltensstörungen
  • Allgemeine Heilpädagogik
    • theoretische und ethische Grundfragen
    • Bildungs- und erziehungstheoretische Fragestellungen
    • Pädagogische Anthropologie
    • Konstellative Heilpädagogik
  • Qualitative Forschungsansätze in der Heilpädagogik
    • Dispositiv- und Diskursanalyse
    • Tiefenhermeneutik
  • Psychoanalytische Pädagogik in der Heilpädagogik
  • Gestaltpädagogik in der Heilpädagogik

Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

Langer, J., Link, P., Fickler-Stang, U., & Zimmermann, D.
(2021).
Perspektiven von Bediensteten des Jugendstrafvollzugs auf pädagogische Beziehungen - tiefenhermeneutische Einsichten aus einer qualitativ-empirischen Studie.
ESE - Emotionale und soziale Entwicklung in der Pädagogik der Erziehungshilfe und bei Verhaltensstörungen,
III,
14–28.
Holtmann, S. C., Link, P., & Fischer, M.
(2018).
Psychiatrien als temporäre Übergangsorte für besonders vulnerable Subjekte einer inklusiven und exklusiven Gesellschaft - Wider inklusive Dekategorisierungsbemühungen: Plädoyer für die Notwendigkeit wissenschaftlicher Begrifflichkeiten im Inklusionsdiskurs.
Zeitschrift für Inklusion,
(3)
Piegsda, F., Link, P., Rossmanith, S., & Kötzel, A.
(2020).
Eine Schule für besondere Lebenslagen auf Zeit. Schulische Zentren für Pädagogik bei Krankheit im Kontext von Transitions- und Inklusionsprozessen.
Zeitschrift für Heilpädagogik,
71
(2),
58–71.
Link, P.
(2021).
Andersorte als "gesprengte Institutionen"? Befreiungstheologische Lesarten der Pädagogik bei psychosozialen Beeinträchtigungen.
ESE - Emotionale und soziale Entwicklung in der Pädagogik der Erziehungshilfe und bei Verhaltensstörungen,
II,
46–59.
Link, P., & Eck, R.
(2016).
Der maskierte Mensch: Vom Subjekt zum Projekt in der Stimmung des Orgasmus.
Flusser Studies,
22
(1),
1–19.
Eck, R., & Link, P.
(2016).
Mit anderen unsterblich werden. Der Dialog bei Vilém Flusser.
Flusser Studies,
22
(1),
1–19.

Buchbeiträge

Langnickel, R., & Link, P.
(2019).
Um nicht blind einen wilden „Hunger nach neuen Ideologien zu stillen“. Inklusion als pädagogische Sisyphusarbeit und als Bernfeldsches großes Wort?
In D. Zimmermann, B. Rauh, K. Trunkenpolz, & M. Wininger (Hrsg.),
Sozialer Ort und Professionalisierung. Geschichte und Aktualität psychoanalytisch-pädagogischer Konzeptualisierungen
(S. 151–166).
Barbara Budrich.
Link, P.
(2020).
Psychiatrien als Heterotopien der Vulnerabilität. Spiritual Care and wounded healer.
In Keul Hildegund (Hrsg.),
Theologische Vulnerabilitätsforschung
(S. 177–196).
Kohlhammer.
Langnickel, R., Ambass, D., & Link, P.
(2019).
Psychoanalytische Kleinkinderziehung nach Dolto und Bernfeld: Das Maison Verte in Paris, die Fadenspule in Zürich und die Kibbuzim als soziale Orte.
In D. Zimmermann, B. Rauh, M. Wininger, & K. Trunkenpolz (Hrsg.),
Sozialer Ort und Professionalisierung. Geschichte und Aktualität psychoanalytisch-pädagogischer Konzeptualisierungen
(S. 239–257).
Barbara Budrich.
Stein, R., Link, P., & Hascher, P.
(2019).
Einleitung: Frühpädagogische Inklusion und Übergänge.
In R. Stein, P. Link, & P. Hascher (Hrsg.),
Frühpädagogische Inklusion und frühe Hilfen.
(S. 13–24).
Frank & Timme.
Link, P.
(2018).
SCHULE - MACHT - INKLUSION? Machtanalytische Überlegungen zur (sonder)pädagogischen Wissenschaft.
In K. Müller, & S. Gingelmaier (Hrsg.),
Kontroverse: Inklusion - Anspruch und Widerspruch in der schulpädagogischen Auseinandersetzung
(S. 94–107).
Beltz Juventa.
Stein, R., Link, P., & Hascher, P.
(2017).
Projektstelle Inklusion.
In R. Stein, P. Link, & P. Hascher (Hrsg.),
Frühpädagogische Inklusion und frühe Hilfen
(S. 9–12).
Frank & Timme.
Langnickel, R., & Link, P.
(2019).
Inklusion als Mutterleibsphantasie? Prolegomena zur prä-, peri- und postnatalen Inklusion im Kontext von Anthropologie und psychoanalytischer Entwicklungspsychologie.
In R. Stein, P. Link, & P. Hascher (Hrsg.),
Frühpädagogische Inklusion und Übergänge
(S. 155–198).
Frank & Timme.

Weitere Publikationen

Link, P.
(2017).
[Besprechung des Buches "Spiel - Theater - Medien in Kindheitspädagogik und Sozialer Arbeit" von H. W. Nickel].
In Zeitschrift für Theaterpädagogik - Korrespondenzen, 32(70), 69–70.
Link, P.
(2017).
[Besprechung des Buches "Das Freie Theater im Europa der Gegenwart. Strukturen - Ästhetik - Kulturpolitik" von M. Brauneck & ITI Zentrum Deutschland (Hrsg.)].
In Thepakos+ Interdisziplinäre Zeitschrift für Theater und Theaterpädagogik, (3).
Link, P.
(2017).
[Besprechung des Buches "Theater machen: Einführung in die theaterpädagogische Praxis" von O. Hruschka].
In Thepakos+ Interdisziplinäre Zeitschrift für Theater und Theaterpädagogik, (1), 21–23.
Hock, J., & Link, P.
(2017).
[Besprechung des Buches "Performatives Lehren, Lernen, Forschen - Performative Teaching, Learning, Research" von S. Even & M. Schewe].
In Thepakos+ Interdisziplinäre Zeitschrift für Theater und Theaterpädagogik, (3), 11–16.
Link, P.
(2017).
[Besprechung des Buches "Performatives Lehren, Lernen, Forschen" von S. Even & M. Schewe].
In Zeitschrift für Theaterpädagogik - Korrespondenzen, 33(71).
Link, P.
(2017).
[Besprechung des Buches "Der neue Klassenkampf. Die wahren Gründe für Flucht und Terror (2. Auflage)" von S. Žižek].
In Freie Assoziation - Zeitschrift für psychoanalytische Sozialpsychologie, (2), 120–122.
Link, P.
(2016).
[Besprechung des Buches "Theater zwischen Ich und Welt. Beiträge zur Ästhetik des Kinder- und Jugendtheaters. Theorien - Praxis - Geschichte" von I. Hentschel].
In Zeitschrift für Theaterpädagogik - Korrespondenzen, 32(69), 77–85.

Konferenzbeiträge

Link, P.
Inklusion als Re-volte? Oder: Die Suche nach dem weißen Wal
[Konferenzvortrag].
31. Tagung der Integrations-/Inklusionsforscher "Leistung inklusive? - Inklusion in der Leistungsgesellschaft", Pädagogische Hochschule Linz,
Linz, Österreich.
Link, P.
Wissenschaftliche Projektstelle Inklusion: Pädagogische Perspektiven kritischer Zeitbeobachter
[Konferenzvortrag].
9. Tagung der Dozent*innen im Förderbereich Soziale und Emotionale Entwicklung, Technische Universität Dortmund,
Dortmund, Deutschland.
Link, P.
Der Mensch ist ein Sich-entwickelndes. Über Prozesshaftigkeit, Vitanität und kultivierte Unsicherheit im Personzentrierten Ansatz
[Konferenzvortrag].
Jahreskongress der Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V. (GWG),
Würzburg, Deutschland.
Link, P.
„Aber ihr habt zum Warten nicht Inhalt genug in euch…“ (Nietzsche) - Zeit-Re-Volte der Pädagogik oder: Duftet Zeit? Über die Sinnhaftigkeit einer sakralen Zeit in Bildungsprozessen
[Konferenzvortrag].
Tagung "Lernen zwischen Zeit und Ewigkeit. Zur Sakralität pädagogischer Praxis", Kooperation der Universität Luxemburg und Universität des Saarlandes. Campus Belval,
Esch-sur-Alzette, Luxemburg.
Erhardt, M., & Link, P.
Sonderung als Hilfe? Die Tradition der Hilfsschule vor dem Hintergrund der Inklusion
[Konferenzvortrag].
31. Tagung der Integrations-/Inklusionsforscher "Leistung inklusive? - Inklusion in der Leistungsgesellschaft", Pädagogische Hochschule Linz,
Linz, Österreich.
Langnickel, R., & Link, P.
Um nicht blind einen wilden Hunger nach neuen Ideologien zu stillen. Inklusion als Bernfeldsches großes Wort im Kontext einer Pädagogik des gespaltenen Subjekts
[Konferenzvortrag].
DGfE Kommissions-Tagung Psychoanalytische Pädagogik an der Humboldt-Universität,
Berlin, Deutschland.
Link, P., & Langnickel, R.
Interaktionistisch-konstruktivistische Pädagogik auf dem Prüfstand: Poststrukturale Psychoanalyse als notwendige Referenzdisziplin der Pädagogik bei Verhaltensstörungen
[Konferenzvortrag].
10. Tagung der Dozent*innen im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung/ Verhaltensgestörtenpädagogik, Pädagogische Hochschule,
Ludwigsburg, Deutschland.

Andere Referate/Vorträge (im Berufsfeld, Vorlesung an Hochschule etc.)

Link, P.
Der maskierte Mensch: Vom Subjekt zum Projekt in der Stimmung des Orgasmus. Alternativen Sex entwerfen nach Vilém Flusser.
Vortragsreihe "Hirndurst" der Fachschaftsintiative für Philosophie, Universität Würzburg,
Würzburg, Deutschland.
Link, P.
"Geh' an die Orte, die du fürchtest..." Das Kind und der Tod - thanatologische Überlegungen zu einem Tabuthema.
Symposium im Spessart "Sterben und Tod im ärztlichen Alltag - philosophische, kulturelle und medizinethische Implikationen" bei Prof. Dr. Johann-Heinrich Königshausen,
Rothenfels, Deutschland.
Link, P., & Schubmann, A.
Psychoanalyse und das Fremde.
Collegium Psychoanalyticum, Universität Würzburg,
Würzburg, Deutschland.
Link, P.
Krankheit - ein Bildungsprozess? Das Patientensubjekt nach Balint, von Weizsäcker und Bittner.
Philosophicum,
Bamberg, Deutschland.
Link, P., Schubmann, A., & Kinninger, M. W.
Tiefenpsychologische Schulen – ein Überblick.
Collegium Psychoanalyticum, Universität Würzburg,
Würzburg, Deutschland.
Link, P.
"Der Heilige Zorn des Lebendigen" (W. Reich) - das Lebendige in Bioenergetik und Gestalttherapie.
Philosophicum, Universität Würzburg,
Würzburg, Deutschland.
Link, P.
Grund zur Homosexualität? - Psychoanalytische Sexualtheorie nach Sigusch, Quindeau und le Soldat.
Collegium Psychoanalyticum, Universität Würzburg,
Würzburg, Deutschland.

Öffentlichkeitsarbeit