Sprachprofilanalyse als Ausgangspunkt effektiver Förderung

Weiterbildung
Kontakt
Leitung
Beatrix
Heilmann
Buchautorin, Fortbildnerin, DaZ-Fachberaterin bei der Ernst Klett Sprachen GmbH

Überblick

Sprachförderung ist nur dann erfolgreich, wenn die individuellen Lernbedürfnisse der Schülerinnen und Schüler berücksichtigt und darauf basierende Fördermassnahmen angeboten werden. Mit der Sprachprofilanalyse hat Prof. Dr. Grießhaber ein Verfahren entwickelt, das auf einfache und zügige Weise klare Ergebnisse zum Sprachstand der Kinder beim Erwerb der Zweitsprache liefert. In der Veranstaltung lernen Sie die wissenschaftlichen Grundlagen der Profilanalyse kennen. Sie erfahren, wie sich die Profilanalyse in der Praxis umsetzen lässt und wie aus den gewonnenen Ergebnissen Fördermassnahmen abgeleitet werden können.

Fakten
Kursnummer
2020-31
Datum
Dauer
Freitag, 11. Juni 2021, 9.15-15.45 Uhr
Maximale Anzahl Teilnehmende
24
Ort

Zürich

Anmeldeschluss
Kosten

CHF 310

Ziele

  • Kennenlernen des Diagnoseverfahrens "Profilanalyse nach Grießhaber"
  • Wissen, wie das Instrument eingesetzt werden kann und wie die Ergebnisse zu interpretieren sind
  • Erweiterung der Diagnosekompetenz

Schutzkonzept bezüglich Coronavirus

Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter*innen, Student*innen, Weiterbildungsteilnehmer*innen sowie für externe Besucher*innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie das Schutzkonzept zur Kenntnis genommen haben.

Schutzkonzept|https://www.hfh.ch/fileadmin/files/documents/Rektorat/Schutzkonzept_nb…

Weitere Informationen bezüglich Coronavirus|www.hfh.ch/coronavirus

Zielgruppen

Lehrkräfte von Schülerinnen und Schülern, die Deutsch als Zweitsprache erwerben: DaZ-Lehrpersonen, Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen