Tagung ICT in der Heilpädagogik: Die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien für die Inklusion

Weiterbildung
Kontakt
Leitung
Daniela
Nussbaumer
Titel
Prof. Dr.
Funktion
Professorin für MINT-Lernen und -Lernentwicklung unter erschwerten Bedingungen
E-Mail
daniela.nussbaumer [at] hfh.ch
Dennis Christian
Hövel
Titel
Prof. Dr.
Funktion
Professor für Prozesse des Lernens und Lernentwicklung
E-Mail
dennis.hoevel [at] hfh.ch

Überblick

Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) werden für Bildung immer bedeutsamer. ICT ist der Schlüssel, der synchrones wie asynchrones Lehren und Lernen auch auf Distanz ermöglicht. Auch für die Inklusion ist ICT bedeutsam.
Durch ICT können Förderdiagnostik optimiert, das Lernen individuell den Voraussetzungen angepasst sowie die Partizipation ermöglicht werden. ICT kann darüber hinaus die soziale Teilhabe in der Peergruppe ermöglichen. Assistive Technologien bieten die Möglichkeit zur Verbesserung der Lebensqualität. Zudem ist ICT eine zentrale Bedingung für die multiprofessionelle Zusammenarbeit. An der Konferenz werden theoretische Grundlagen und Best Practice Beispiele zu den genannten Themen präsentiert und diskutiert. Aspekte der Zusammenarbeit sowie Implikationen für die Aus- und Weiterbildung von Heilpädagoginnen und Heilpädagogen werden thematisiert.

Diese Tagung findet im Rahmen des Jubiläums 2021: Bildung für Alle – 20 Jahre HfH statt.
Mehr Informationen zum Jubiläum|https://www.hfh.ch/de/unser-service/news/bildung_fuer_alle_20_jahre_hfh/

Fakten
Kursnummer
2021-84
Datum
Dauer
Samstag, 27. November 2021
Maximale Anzahl Teilnehmende
200
Ort

HfH, Zürich

Anmeldeschluss
Kosten

CHF 280

Flyer

Flyer zur Tagung ICT in der Heilpädagogik:

Durchführung der Veranstaltung

Die Tagung findet unter Berücksichtigung des HfH-Schutzkonzepts an der HfH in Zürich statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation die Tagung online durchgeführt werden muss.

Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter*innen, Student*innen, Weiterbildungsteilnehmer*innen sowie für externe Besucher*innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie das Schutzkonzept zur Kenntnis genommen haben.

Weitere Informationen bezüglich Coronavirus|www.hfh.ch/coronavirus

Zielgruppen

Aus der Praxis: Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen in verschiedenen Settings tätig (Integration, IF, ISS, ISR, Sonderschulen) und aus verschiedenen Förderbereichen (Lernen, geistige Behinderung, Sehen, Hören, Körper- und Mehrfachbehinderungen).
Medien und Informatik Verantwortliche von pädagogischen Hochschulen, die sich für die Themen Heilpädagogik und Inklusion interessieren.
Sonderschulverantwortliche aus den Kantonen, die mit dem Thema Medien und Informatik zu tun haben.
Forschende aus dem In- und nahen (deutschsprachigen) Ausland, die zum Thema arbeiten.

Detailprogramm

Das Detailprogramm ist ab ca. Mai 2021 erhältlich.

Detailprogramm

Wir nehmen Anmeldungen nur online via Anmeldeformular entgegen. Die Anmeldung und das Tagungsprogramm werden zu einem späterens Zeitpunkt aufgeschaltet.

Verwandte Angebote

Weiterbildung
Herausforderndes Verhalten verstehen: Handlungsmöglichkeiten finden
Weiterbildung
Heilpädagogische Forschung: Bildung für Alle, Online Tagung
Weiterbildung
Von der Förderdiagnostik zur Bildungsplanung: Wie formuliere ich Förderziele?