News
11.04.2019

Brown-Bag Lunch Diversity: Stereotypen über Mittag

Silke Schreiber am Brown-Bag Lunch Diversity

Am Brown-Bag Lunch werden Mittagspause und Wissensinput miteinander kombiniert. (Foto: HfH)

Eine rekonstruktive Studie zur Personalauswahl im Bildungsbereich unter der Perspektive von Diversität. Silke Schreiber hat sich in den letzten Monaten intensiv mit Stereotypen auseinandergesetzt, das ist ihrem wissenschaftlich fundierten Referat von heute Mittag deutlich anzumerken.

Die Referentin zeigt auf, dass Diversität beziehungsweise Vielfalt mehr ist, als die Addition von Geschlecht, Alter und Nationalität. Erst ein gemeinsames Verständnis über die vielen Dimensionen von Diversität ist die Grundlage für eine zielführende Förderung von Talenten. Unsere Biografie und Lebenserfahrungen prägen unweigerlich unsere Meinungen über andere Menschen. Silke Schreiber ist davon überzeugt, dass Diversitäts-Tools in Bildungsorganisationen (wie es sie in der Wirtschaft bereits gibt) ausgearbeitet werden müssen. Diese Tools sollen Menschen mit Personalverantwortung dazu anregen, über Stereotypen zu reflektieren und eigene Vorurteile zu dekonstruieren.

Zum Schluss ein Input für alle: Schreiben Sie, während Sie in der S-Bahn oder im Tram sitzen, ihren Mitreisenden möglichst viele Diversitätsmerkmale zu (also: Alter, Geschlecht usw.).

Mit der Veranstaltungsreihe Brown-Bag Lunch Diversity nehmen die Stabstelle Gleichstellung und Diversity Link zur Stabstelle Gleichstellung und Diversity und die Anlaufstelle Studium und Behinderung Themen auf, die Studierende und Mitarbeitende bewegen. Schlagen Sie ein Thema für den nächsten Lunch im Oktober vor: diversity [at] hfh.ch (diversity[at]hfh.ch Mail an Diversity).

Autorinnen: Chantal Jacira Deuss, lic. rer. soc. Link zur Mitarbeiterübersicht Chantal Deuss und Johanna Soyer, BA