Einblick in das Kinderspital für Logopädiestudierende

News

14.04.2022

Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause konnten wieder Logopädiestudierende Ende März einen Einblick in das Kinderspital Zürich gewinnen. Die Exkursion erfolgte im Rahmen der Lehrveranstaltung «Logopädie im Frühbereich».

Studierende im Hörsaal des Kinderspitals

Kontakt

Wolfgang G.
Braun
Titel
Prof.
Funktion
Senior Lecturer, Leiter Förderzentrum

Daniela Bühler, Leiterin der Abteilung Logopädie im Kinderspital und Lehrbeauftrage der HfH Zürich begrüsste rund 40 Logopädiestudierende im Hörsaal des Kinderspitals. Die Studierenden besuchen das Modul «Logopädie im Frühbereich» im Rahmen ihrer Logopädieausbildung. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Kinderspitals übernahm Rainer Truninger, Oberarzt der Abteilung Entwicklungspädiatrie, das Wort. Anhand einer Fallbeschreibung einschliesslich Videoaufnahmen eines Kindes mit Spracherwerbsstörung stellte er das Abklärungsprocedere aus pädiatrischer Sicht dar. Er betonte die Wichtigkeit der Zusammenarbeit von Entwicklungspädiatrie und übernehmenden Förderfachpersonen. In diesem Prozess ist die Fachstelle Sonderpädagogik weichenstellend. Frau Anke Schuler, Co-Leitung der Fachstelle, stellte die Aufgaben, Dokumentationen und Handlungsempfehlungen vor. Abschliessend referierte Myriam Schnider, stellvertretende Leitung der Abteilung Logopädie. Mit Begeisterung für den eigenen Beruf beleuchtete sie die sinnhafte Arbeit einer Logopädin an einer kantonalen Abklärungsstelle. 

Alle Referierenden sprachen sich klar für eine frühe Erfassung von Kindern mit Entwicklungsauffälligkeiten aus. Mit dem kurzweiligen Einblick in das Kinderspital motivierten sie kommende Berufskolleg:innen für das sinnvolle Arbeitsfeld der Frühtherapie.