News
31.05.2021

Heilpädagogische Früherziehung: Interview Prof. Christina Koch

Heilpädagogische Früherziehung ist ein vielseitiger und herausfordernder Beruf. Dass die Heilpädagogische Früherziehung intensiv, aber auch sehr bereichernd und viel mehr als nur ein «herziges» Spielen mit Kindern ist, weiss Christina Koch aus eigener Erfahrung. Im Interview mit «Fokus» berichtet die Professorin für Heilpädagogik der Frühen Kindheit und Studiengangleiterin an der HfH über die Herausforderungen sowie die schönen Seiten des Berufs.

Das Interview mit Prof. Christina Koch, Studiengangsleiterin Heilpädagogische Früherziehung, ist in der Beilage des Tages-Anzeigers am 28. Mai erschienen. Zum Interview (PDF)

Prof. Christina Koch hat an der Universität zu Köln Diplom-Heilpädagogik studiert und ihr Fachwissen mit einem Zusatzdiplom in Heilpädagogischer Früherziehung an der HfH vertieft. Ihr heutiges Wirken ist durch elf Jahre Praxiserfahrung in der Heilpädagogischen Früherziehung geprägt. 2009 konzipierte sie den ersten Masterstudiengang in Heilpädagogischer Früherziehung an der HfH. Folgenden Themen in Lehre, Weiterbildung und Forschung widmet sie sich besonders: Heilpädagogik der Frühen Kindheit, das Spiel in der frühen Kindheit, Grundlagenforschung Heilpädagogische Früherziehung sowie Diagnostik und Früherfassung. 

Autorin: Sabine Hüttche, MSc