Personen

Christina Koch

Titel
Prof.
Funktion
Professorin für Heilpädagogik der Frühen Kindheit / Leiterin Masterstudiengang Heilpädagogische Früherziehung
Christina Koch, Diplom-Heilpädagogin
E-Mail
christina.koch [at] hfh.ch
Raum
125
Studiengänge
MA Schulische Heilpädagogik
MA Heilpädagogische Früherziehung
Institut
Institut für Behinderung und PartizipationZum Institut

Tätigkeit an der HfH

- Leiterin Masterstudiengang Heilpädagogische Früherziehung
- Fachreferentin Heilpädagogische Früherziehung
- Mitarbeiterin Institut für Behinderung und Partizipation
- Lehrtätigkeit in den Modulen der Ausbildung
- Berufspraxis, Mentorat

Profil

- Heilpädagogik der Frühen Bildung (Forschung, Weiterbildung, Ausbildung, Dienstleistung)

- Grundlagen und Entwicklung der Heilpädagogische Früherziehung

- Förderdiagnostik im Frühbereich

- Spielen als didaktisches Grundprinzip in der Heilpädagogischen Früherziehung (Spielentwicklung und Spielbegleitung)

- Kognitive Entwicklung im Frühbereich

- Kooperation und Vernetzung im Bereich Heilpädagogik der Frühen Bildung

Ausbildung

- Diplom-Heilpädagogik Uni Köln

- Zusatzdiplom Heilpädagogische Früherziehung (HfH)

- CAS Hochschuldidaktik

Publikationen

M., Lütolf; C., Koch; M., Venetz.
(2019).
Familienorientierung!.
Kohlhammer
K., Ernst; C., Koch.
(2019).
Trinken wir noch zusammen einen Café. Ansichten über die Bedeutsamkeit des gemeinsamen Kaffeetrinkens in der Heilpädagogischen Früherziehung.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik.
1,
13-17.
M. Lütolf; M. Venetz; C. Koch.
(2018).
Aufgabenfelder, Arbeitstätigkeiten und Qualität des Erlebens im beruflichen Alltag der Heilpädagogischen Früherziehung.
Frühförderung interdisziplinär.
37.0,
(2),
73-83.
S. Schaub; M. Venetz; K. Olshausen Urech; C. Koch.
(2018).
Die Erfassung der Zahlenbegriffsentwicklung im Kleinkindalter: Das Instrument E-ZaBE.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik.
24.0,
(4),
28-33.
C., Koch.
(2017).
Frühe Bildung: Spielen als Beruf?.
Heilpädagogik aktuell.
21,
7.
M. Venetz; C. Koch; M. Lütolf; C. Wohlgensinger.
(2016).
Arbeitstätigkeiten und Aufgabenfelder der Heilpädagogischen Früherziehung. Rückmeldung an die Teilnehmenden.
A. Burgener Woeffray; A. Lanfranchi; C. Koch.
(2016).
Wirksamkeit an Evidenzen messen.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik.
22.0,
(3),
6-12.

Vorträge

C. Koch; M. Lütolf.
(2017).
Aufgabenfelder und Arbeitstätigkeiten der Heilpädagogischen Fru¨herziehung mit Blick auf den zeitlichen Aufwand und die Bedeutung der Familienorientierung in der Praxis.
S. Schaub; K. Olshausen Urech; C. Koch; M. Venetz.
(2017).
Early numerical skills and special needs: A new instrument for 2- to 4.5-year-old children.
M., Lütolf; C., Koch.
(2016).
Heilpädagogische Früherziehung wirkt mehrdimensional.
Event title
Herbstmeeting Kompetenznetzwerk Frühe Kindheit,
Zürich, Schweiz:
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH)
C. Koch.
(2016).
Familienorientierung ist selbstverständlich, aber wenig sichtbar!.
A. Lanfranchi; C. Koch; A. Burgener Woeffray.
(2015).
Wirksamkeit von Interventionen im Bereich der Frühförderung und der spezifischen Frühen Bildung.
M. Venetz; M. Lütolf; C. Koch.
(2015).
Aufgabenfelder und Arbeitstätigkeiten der Heilpädagogischen Früherziehung – erste Ergebnisse.
M., Lütolf; C., Koch; M., Venetz.
(2015).
Wie Fachpersonen der HFE ihre Arbeitszeit nutzen und ihre berufliche Arbeit erleben.
Event title
Mitgliederversammlung des Berufsverbandes Heilpädagogische Früherziehung,
Zofingen, Schweiz:
Berufsverband Heilpädagogische Früherziehung (BVF)