News
05.11.2021

Studie «LUBO-LRS»: Teilnehmende gesucht

Das Institut für Verhalten, sozio-emotionale und psychomotorische Entwicklungsförderung der HfH startet mit der Studie «LUBO-LRS» ins neue Jahr. Haben Sie als Klassenlehrperson, Schulische Heilpädagogin oder Schulischer Heilpädagoge Interesse sich am Projekt zu beteiligen?

Kontakt
Dennis Christian
Hövel
Titel
Prof. Dr.
Funktion
Leiter Institut für Verhalten, sozio-emotionale und psychomotorische Entwicklungsförderung / Professor

Kinder mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS) sind häufig auch von Verhaltensschwierigkeiten betroffen. Derzeit verfügbare Förderprogramme für sozial-emotionales Lernen berücksichtigen jedoch nicht die spezielle Situation von Kindern mit LRS. Im Projekt LUBO-LRS wird auf Grundlage einer evidenzbasierten Massnahme des sozial-emotionalen Lernens (Lubo aus dem All) für die spezifische Zielgruppe von Kindern mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS) in der Grundschule ein angepasstes Förderprogramm entwickelt und evaluiert.

Wer kann teilnehmen?
  • Klassenlehrpersonen
  • Schulische Heilpädagog:innen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich gerne bei Institutsleiter Prof. Dr. Dennis Christian Hövel per E-Mail dennis.hoevel [at] hfh.ch und unterstützen Sie mit Ihrer Teilnahme das Forschungsvorhaben.

Das Projekt wird gefördert von der Marga und Walter Boll-Stiftung und hat eine Laufzeit von drei Jahren (2021–2024). Projektpartner:innen der HfH sind Universität zu Köln und Universität Graz