Daniela Nussbaumer, Prof. Dr.

Kategorie Personen

Professorin für MINT-Lernen und -Lernentwicklung unter erschwerten Bedingungen

Nussbaumer Daniela
Telefon
+41 44 317 11 27
E-Mail
daniela.nussbaumer [at] hfh.ch
Raum
234
Studiengänge
  • Schulische Heilpädagogik
Institut
  • Institut für Lernen unter erschwerten BedingungenZum Institut

Tätigkeit an der HfH

  • Professorin für MINT-Lernen und -Lernentwicklung unter erschwerten Bedingungen
  • Co-Leitung Fachstelle Inklusion Sek I
  • Modulleitung «Natur, Mensch, Gesellschaft in der Schulischen Heilpädagogik»
  • Mitarbeit Fachstelle «ICT for Inclusion»
  • Diverse Lehrtätigkeiten in Modulen der Ausbildung und Praxismodulen mit den Schwerpunkten: inklusive Didaktik (NMG), Heilpädagogik im Bereich Hören, sowie schwere mehrfache Beeinträchtigungen
  • Betreuung von Masterarbeiten im Bereich «Hören», NMG und MINT-Lernen

Profil

  • Dozentin ETHZ, PHSZ, PHZH
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin ETHZ (Projektleitung im Bereich Lehr-Lernforschung)
  • Klassenlehrerin, Bereichsleiterin und Leiterin 10. Schuljahr an der Sek3 für gehörlose und schwerhörige Schülerinnen und Schüler, Zürich
  • Program Board Member HCI Conference, ICCHP Conference
  • Stiftungsrätin von Stiftungen im Bereich Menschen mit Beeinträchtigungen

Ausbildung

  • Doktorat, ETH Zürich Abschluss: Doktorin der Wissenschaften (Dr. sc. ETH) 
  • Studium (berufsbegleitend), Universität Zürich Abschluss: Lizenziat (lic. phil.) 
  • Sekundarlehrerausbildung phil. II, Universität Zürich Abschluss: Fähigkeitszeugnis als Sekundarlehrerin

Forschungsprojekte

IN_USE – Nutzung von ICT in der Sonderpädagogik: 

https://www.hfh.ch/projekt/inuse-nutzung-von-ict-in-der-sonderpaedagogik 

FLÜGGE: Ein Angebot für Familien mit Jugendlichen in der Berufswahlphase

https://www.hfh.ch/projekt/fluegge-ein-angebot-fuer-familien-mit-jugendlichen-in-der-berufswahlphase 

Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

  • Nussbaumer, D., & Link, P.-C.
    (2024).
    Förderung der sozialen und emotionalen Entwicklung im inklusiven Biologieunterricht. Konzeption einer Planungs- und Dokumentationshilfe zur Professionalisierung des Unterrichts zwischen Fach- und Entwicklungsorientierung.
    QfI - Qualifizierung für Inklusion. Online-Zeitschrift zur Forschung über Aus-, Fort- und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte.
  • Dieglmayr, A., Grabner, R. H., Nussbaumer, D., & Saalbach, H.
    (2018).
    Gesund und kompetent: Beanspruchungserleben, gesundheitliche Beschwerden und Berufseignung - Eine Studie mit Schweizer Lehramtsstudierenden.
    Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung,
    36
    (2),
    262–280.

Weitere Publikationen

  • Haug, T., Nussbaumer, D., & Stocker, H.
    (2019).
    Die Entwicklung von Instrumenten zur Überprüfung von kognitiven Fähigkeiten, gebärdensprachlicher Kompetenz und Dolmetschleistung von Gebärdensprachdolmetscherinnen.
    Das Zeichen,
    111,
    130–143.
  • Nussbaumer, D., & Bollmann, B.
    (2016).
    Hülya schätzt oder Frau Weber beurteilt mathematische Kompetenz.
    ZLV-Magazin,
    2,
    14–15.
  • Wyss, M., & Nussbaumer, D.
    (2015).
    Fachbeitrag: Studienschwerpunkt “Pädagogik für Schwerhörige und Gehörlose” an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik (HfH) in Zürich.
    Hörgeschädigten Pädagogik,
    6,
    258–262.

Konferenzbeiträge

  • Bosse, I., Hövel, D. C., & Nussbaumer, D.
    Benefits of the use of ICT in Special Needs Education – an up-date through an extended systematic review
    [Konferenzvortrag].
    HCI International 2023, 25th Conference o Human Computer Interaction,
    Kopenhagen, Dänemark.
  • Nussbaumer, D., Hövel, D. C., & Bosse, I.
    Benefit of the use of ICT in Special Needs Education – a systematic review
    [Konferenzvortrag].
    Human Computer Interaction Conference,
    Online.
  • Nussbaumer, D., Thurn, C., Schumacher, R., & Stern, E.
    (2017).
    Who makes use of prior knowledge in a curriculum on proportional reasoning?
    In G. Gunzelmann, A. Howes, T. Tenbrink, & E. Davelaar (Hrsg.),
    Proceedings of the 39th Annual Conference of the Cognitive Science Society,
    2809–2814.
  • Nussbaumer, D., Grabner, R. H., & Stern, E.
    (2014).
    Neural Efficiency in Working Memory Tasks: The Impact of Task Demand and Training.
    In P. Bello, M. Guarini, M. McShane, & B. Scassellati (Hrsg.),
    Proceedings of the 36th Annual Conference of the Cognitive Science Society.,
    1096–1101.
  • Nussbaumer, D., Schneider, M., & Stern, E.
    (2014).
    The Influence of Feedback on the Flexibility of Strategy Choices in Algebraic Problem Solving.
    In P. Bello, M. Guarini, M. McShane, & B. Scassellati (Hrsg.),
    Proceedings of the 36th Annual Conference of the Cognitive Science Society.,
    1102–1107.
  • Nussbaumer, D., Grabner, R. H., Schneider, M., & Stern, E.
    (2013).
    Limitations and chances of working memory training.
    In M. Knauff, M. Pauen, N. Sebanz, & I. Wachsmuth (Hrsg.),
    Proceedings of the 35th Annual Conference of the Cognitive Science Society.,
    3175–3180.
  • Eberli, R., Nussbaumer, D., & Thurn, C.
    From implicit to explicit in learning STEM subjects.‘Control of variables’ strategy in physics.
    [Konferenzvortrag].

Andere Referate/Vorträge (im Berufsfeld, Vorlesung an Hochschule etc.)

  • Nussbaumer, D., & Hövel, D. C.
    IN_USE (Informationstechnologie und Special Education).
    Forschungskolloquium, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik,
    Zürich, Schweiz.
  • Nussbaumer, D.
    Von implizit zu explizit beim MINT-Lernen.