Personen

Romana Snozzi

Titel
MA
Funktion
Advanced Lecturer
Romana Snozzi, MA
E-Mail
romana.snozzi [at] hfh.ch
Raum
127
Studiengänge
Psychomotoriktherapie
Schulische Heilpädagogik
Logopädie
Institut
Institut für Behinderung und PartizipationZum Institut

Tätigkeit an der HfH

  • Bachelor Logopädie und Psychomotoriktherapie: Modulleitung "Therapie in sonderpädagogischen Arbeitsfeldern"
  • Master Schulische Heilpädagogik: Dozentin im Modul "Heilpädagogik im Bereich geistige Entwicklung I", Coachings für die Berufspraxis I und II, Betreuung von Masterarbeiten
  • CAS Bildungsplanung bei komplexer Behinderung
  • Weiterbildungen: Abrufkurse an Schulen zu kognitiver Entwicklung und zur Anwendung des Lehrplans 21 bei komplexer Behinderung

Ausbildung

  • Master in Schulischer Heilpädagogik an der HfH, Schwerpunkt Pädagogik bei Menschen mit einer geistigen Behinderung (2018)
  • Weiterbildung in Gestaltungspädagogik am Integrativen Ausbildungszentrum Zürich (2010 - 2013)
  • Psychologiestudium an der Universität Zürich, Schwerpunkt Neuropsychologie (Lizentiat, 2006)

Forschung zu

  • Laufendes Dissertationsprojekt mit dem Arbeitstitel "Schulwechsel bei Lernenden mit einer geistigen Behinderung - zwischen Integration und Separation", Betreuung durch Prof. Dr. Christoph Müller (Universität Freiburg) und Prof. Dr. Carmen Zurbriggen (Universität Luxemburg) 
  • Forschungsprojekt "Lehrpläne im Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung" in Zusammenarbeit mit Albin Dietrich (Leitung), Roman Manser und Ariane Bühler (2018 - 2020)
Alle Projekte anzeigen

Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

Snozzi, R., Dietrich, A., Manser, R., & Bühler, A.
(2022).
Zugang zum Lehrplan für Lernende mit einer komplexen Behinderung – Erkundungen für die Schweiz.
Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete,
91
(3),
230–244.

Weitere Publikationen

Snozzi, R., Dietrich, A., Manser, R., & Bühler, A.
(2020).
Lehrplansituation im Bereich "Geistige Entwicklung": Eine Umfrage bei Schulleitenden und Lehrpersonen in der Deutschschweiz.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
26
(4),
46–53.