Detail Page

Skipnavigation

Die HfH Aktuelle Seite Who is who

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Xenia Müller, Dr. phil.

Dr. phil. Xenia Müller

Tätigkeit an der HfH

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin Forschung und Entwicklung

Profil

Arbeitsschwerpunkte

  • Förderplanung und individuelle Förderpläne
  • Didaktik und Pädagogik bei Verhaltensauffälligkeiten und Schulschwierigkeiten
  • Lebensqualität und (schulisches) Wohlbefinden
  • Gewaltprävention und Umgang mit Konflikten
  • Allgemeine Didaktik

Ausbildung

  • Studium der Sonderpädagogik am Heilpädagogischen Institut Universität Freiburg, Schweiz
    • Diplom in Schulischer Heilpädagogik
    • Lizentiat in Allgemeiner Heilpädagogik (Hauptfach), Differenzieller Heilpädagogik und Allgemeiner Pädagogik
    • Promotion
  • Diplomassistenz am Heilpädagogischen Institut der Universität Freiburg
  • Diplom in Hochschuldidaktik (Universität Freiburg, Schweiz)

Publikationen

 

Publikationen Peer-Review

  • Müller, X., Venetz, M. & Keiser, C. (2017). Nutzen von individuellen Förderplänen: Theoretischer Fachdiskurs und Wahrnehmung von Fachpersonen in der Schule. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 86(2), 116-126.

Monographien

  • Der Einfluss von dissozialem Verhalten auf allgemeines und schulisches Wohlbefinden. Analysen von Strukturgleichungsmodellen im 7. Schuljahr. Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde an der Philosophischen Fakultät der Universität Freiburg in der Schweiz. Genehmigt von der Philosophischen Fakultät auf Antrag der Professoren Prof. Dr. Gérard Bless (1. Gutachter) und Prof. Dr. Christoph Müller (2. Gutachter). Freiburg, den 18.12.2015.
  • Müller, X., Steger, R., Grünenfelder, B., Lottaz, P. (2014). Konflikte wagen – Frieden leben. Ein Manual zur Gewaltprävention bei Jugendlichen. BoD – Books on Demand.

Publikationen in Zeitschriften

  • Müller, X. (2013). Ist die Lebensqualität bzw. die Lebenszufriedenheit von Jugendlichen mit externalisierenden Verhaltensauffälligkeiten eingeschränkt? Antworten aus der Forschungsliteratur. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 10, 19-25.

Forschungsberichte

  • Müller, C., Fleischli, J., Hofmann, V., Müller X., Begert T., Bless G. (2015). Bericht 2 zur Freiburger Studie zum Peereinfluss in Schulen (FRI-PEERS). Freiburg: Universität Freiburg.

Posterpräsentationen

  • Müller, X., Müller, C., Bless, G. (2015, März). Longitudinal Relationships Between Aggressive Behavior and Life Quality in Adolescence. Posterpräsentation an der SRCD-Tagung in Philadelphia.
  • Müller, X., Müller, C., Bless, G. (2014, Mai). Die Entwicklung der Lebensqualität im ersten Schuljahr der Sekundarstufe I. Posterpräsentation an der AESF-Tagung in Zürich.
  • Hofmann, V.; Begert, T.; Gmünder, L.; Müller, X. & Müller, Ch. (2012, Juli). Als wie „cool“ gilt dissoziales Verhalten auf der Sekundarstufe I? Unterschiede hinsichtlich Bildungsgang, Klassenstufe und Geschlecht. Posterpräsentation an der SGBF-Tagung in Bern.

Projekte

Kontakt

Tel.
+41 44 317 12 08
E-Mail
xenia.mueller[at]hfh.ch
Raum:
231

Sekretariat

Weiterbildung, Forschung und Dienstleistungen
Tel.
+41 44 317 11 81
E-Mail
wfd[at]hfh.ch

Kontakt

Interkantonale Hochschule für 
Heilpädagogik Zürich
Tel. +41 44 317 11 11
info[at]hfh.ch info

Tipp

Die E-Mail-Adressen der Mitarbeitenden HfH setzen sich wie folgt zusammen: vorname.nachname@hfh.ch