Die Fachstelle «Heilpädagogik der Frühen Kindheit» nimmt ihre Arbeit auf

News

Die Expert:innen der Fachstelle bearbeiten Themen und Fragestellungen zur Förderung, Begleitung und Beratung von Kindern mit Behinderung, Entwicklungsauffälligkeit und Entwicklungsgefährdung.

Kontakt

Christina
Koch
Titel
Prof.

Funktion

Professorin für Heilpädagogik der Frühen Kindheit / Leiterin Master Heilpädagogische Früherziehung

Matthias
Lütolf
Titel
MA

Funktion

Senior Lecturer

Am 15. Oktober hat die Fachstelle «Heilpädagogik der Frühen Kindheit» ihre Arbeit aufgenommen. Im Feld der frühkindlichen Bildung, Betreuung, Erziehung legt die Fachstelle ihren Fokus einzigartig auf Kinder mit Behinderung, Entwicklungsauffälligkeit und Entwicklungsrisiken, ihre Familien, sowie das erweiterte Umfeld.

Expert:innen im Bereich frühe Kindheit. Die Fachstelle bildet einen Zusammenschluss von Expert:innen, die sich an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik mit der frühen Kindheit beschäftigen. Sie bearbeiten Themen und Fragestellungen zur Förderung, Begleitung, Beratung und Therapie von kleinen Kindern und ihren Familien, sowie dem erweiterten Umfeld und übernehmen die Koordination sowie die bedarfsorientierte Erweiterung der Angebote in Lehre, Weiterbildung, Dienstleistungen und Forschung.

Leitung. Prof. Christina Koch leitet die Fachstelle gemeinsam mit Matthias Lütolf, Senior Lecturer. Die Professorin für Heilpädagogik der Frühen Kindheit und Leiterin Master Heilpädagogische Früherziehung betont: «Damit Kinder mit Beeinträchtigungen in ihrer Entwicklung und Teilhabe individuell unterstützt, sowie ihre Eltern in ihrer Erziehungsaufgabe kompetent begleitet, bestätigt und beraten werden können, braucht es Fachpersonen, die ihnen mit heilpädagogischem Wissen und einer ressourcen- und familienorientierten, wertschätzenden Haltung uneingeschränkt und professionell zur Verfügung stehen. Dafür setzt sich diese Fachstelle ein.» 

Angebote. Neben einer Sprechstunde für Fachpersonen aus der Praxis der Heil- und Sonderpädagogik und dem Bereich der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung gehören

  • Beratung
  • Weiterbildung
  • Begleitung bei Projekten der Forschung
  • Evaluation und Konzeptentwicklung

zu den Angeboten der Fachstelle. Im Weiteren soll die Fachstelle zur Vernetzung im Bereich der frühen Kindheit beitragen.

Kurzberatung. Das Angebot der Sprechstunde umfasst telefonische und persönliche Kurzberatungen, die sich allen Fragen rund um die Förderung, Begleitung und Beratung von kleinen Kindern und deren Familie widmen.

Forschungsprojekte. Die aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen in der Erhebung der Wirksamkeit der Heilpädagogischen Früherziehung und der Inklusion von Kindern mit Behinderung in der ausserfamiliären Betreuung im Vorschulbereich, welcher in Kooperation mit der Berufsfachschule Winterthur durchgeführt wird.