Bildungsplanung in der integrativen Schulung

Weiterbildung
Kontakt
Leitung
Ariane
Bühler
Titel
lic. phil.
Funktion
Senior Lecturer
E-Mail
ariane.buehler [at] hfh.ch
Roman
Manser
Titel
lic. phil.
Funktion
Senior Lecturer
E-Mail
roman.manser [at] hfh.ch
Cornelia
Müller Bösch
Titel
lic. phil.
Funktion
Senior Lecturer
E-Mail
cornelia.muellerboesch [at] hfh.ch
Romana
Snozzi
lic. phil., MA, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut Behinderung und Partizipation HfH

Überblick

Die vertiefte Auseinandersetzung mit der "Anwendung des Lehrplans 21 für Schülerinnen und Schüler mit komplexen Behinderungen" in der Regelschule steht im Vordergrund. Ausgehend von einem selbstgewählten fächerübergreifenden Thema und reichhaltigen Problemstellungen wird für ein Quartal oder Quintal Unterricht geplant. Für diesen Zeitraum wird ein Bildungsplan für Lernende mit komplexen Behinderungen erstellt und der Umgang mit der Denksystematik aus der "Anwendung des Lehrplans 21", der Elementarisierung, Personalisierung und Kontextualisierung, geübt. Die Teilnehmenden gehen dabei von ihren jeweiligen integrativ beschulten Schülerinnen und Schülern aus.

Fakten
Kursnummer
2021-23
Datum
Dauer
3 Mittwochnachmittage, 13.30-16.30 Uhr
25. August, 8. und 22. September 2021
Maximale Anzahl Teilnehmende
22
Ort

Zürich

Anmeldeschluss
Kosten

CHF 370

Ziele

  • Die "Anwendung des LP21" verstehen
  • Denksystematik der "Anwendung des LP21" anwenden
  • Bildungsplanung für einen ausgewählten Schüler bzw. eine Schülerin erstellen

Arbeitsweise

Input, Workshop, Selbststudium

Zielgruppen

Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Lehrpersonen

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei der Durchführungsmodalität erforderlich sind und eine Weiterbildung statt vor Ort online durchgeführt werden muss.

Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter*innen, Student*innen, Weiterbildungsteilnehmer*innen sowie für externe Besucher*innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie das Schutzkonzept zur Kenntnis genommen haben.

Weitere Informationen bezüglich Coronavirus

Wir möchten Sie gerne darauf hinweisen, dass wenn der Kurs online durchgeführt wird, Sie für die Kursteilnahme einen Computer/Laptop mit Kamera und Mikrophon benötigen.

Verwandte Angebote

Weiterbildung
Herausforderndes Verhalten verstehen: Handlungsmöglichkeiten finden
Weiterbildung
Heilpädagogische Forschung: Bildung für Alle, Online Tagung
Weiterbildung
Von der Förderdiagnostik zur Bildungsplanung: Wie formuliere ich Förderziele?