Das iPad als Schweizer Taschenmesser der Inklusion

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration

E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Marius
Haffner

Funktion

Advanced Lecturer

Überblick

Das iPad ist inzwischen an fast allen Schweizer Schulen vorhanden. Diese Kurzweiterbildung thematisiert, welche vielfältigen Möglichkeiten dieses Schweizer Taschenmesser der Inklusion bietet und welche sich weiterentwickelnden barrierefreien Funktionen auszuloten wären. Das Angebot stellt neben diesen Funktionen auch Apps vor, welche die adaptive Unterrichtsgestaltung sowie als Access Technologien den Zugang zu digitalen Bildungsinhalten erleichtern. Nimmt man Kinder mit Lernschwierigkeiten in den Blick, wird klar: «Mit digitalen Hilfsmitteln werden zwar ihre kognitiven Entwicklungsdefizite nicht ausgeglichen, aber ihre Teilhabe am Unterrichtsgeschehen wird erleichtert», (Marius Haffner, Spezialist für digitales Lernen und Schulischer Heilpädagoge). Während zum Beispiel Kleingedrucktes auf Papier für Kinder mit Leseproblemen eine grosse Hürde darstellt, bietet ihnen ein Tablet erweiterte Zugänge: optisches Vergrössern, Vorlesen lassen, Hyperlinks zu Worterklärungen, Bildern oder weiterführenden multimedialen Inhalten.

Fakten

  • Kursnummer
    2023-34
  • Datum
  • Dauer
    Mittwoch, 22. März 2023, 14-16 Uhr
  • Maximale Anzahl Teilnehmende
    24
  • Ort

    online

  • Anmeldeschluss
  • Kosten
    CHF 80

Ziele

  • Die TN wissen, was ein adaptives Setting ausmacht und wie das iPad zum Einsatz kommen kann.
  • Die TN erhalten ein Überblickswissen zu den barrierefreien Funktionen des iPad.
  • Die TN erarbeiten erste Anwendungskompetenzen zu den barrierefreien Funktionen des iPad.
  • Die TN erhalten ein Überblickswissen zu den für die Heilpädagogik relevantesten Apps.
  • Die TN erarbeiten Anwendungskompetenzen zu den für die Heilpädagogik relevantesten Apps.

Arbeitsweise / Besonderes

Die Weiterbildung wird online & synchron stattfinden.

Zielgruppen

Das das iPad in der Heilpädagogik inzwischen breit eingesetzt wird, richtet sich dieses Weiterbildungsangebot zu den barrierefreien Funktionen an alle in der Heil- und Sonderpädagogik tätigen Personen

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des zum Zeitpunkt der Durchführung geltenden Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei den Durchführungsmodalitäten erforderlich sind (wie z. Bsp. besondere Schutzmassnahmen oder eine Online-Durchführung). Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter:innen, Student:innen, Weiterbildungsteilnehmer:innen sowie für externe Besucher:innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Wir weisen Sie daraufhin, dass sich die HfH vorbehält, das Schutzkonzept an die aktuelle Lage anzupassen. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den eingangs geschilderten Teilnahmebedingungen zu.