Förderung der Phonologischen Bewusstheit und der Sprache in Kindergarten und Grundstufe unter Einsatz von Leitfiguren (Handpuppen)

Weiterbildung
Kontakt
Leitung
Claudine
Kopp-Kölbener
Brigitte
Hepberger
Titel
Mag. rer. nat., Mag. phil.
Funktion
Senior Lecturer
Tel. direkt
E-Mail
brigitte.hepberger [at] hfh.ch

Schwerpunkt

PSS

Fakten
Kursnummer
1 W101.SJ 2021
Datum
Dauer
1 Tag
Maximale Anzahl Teilnehmende
30
Anmeldeschluss
Kosten

CHF 280

Ziele

Die Studierenden
lernen und erleben, in welcher Weise Leitfiguren in der sprachlichen Förderung eingesetzt werden können
lernen, wie Programme zur Förderung der Phonologischen Bewusstheit wie "Olli, der Ohrendetektiv", "Lezus", "Hören, lauschen, lernen" und andere durch den Einsatz von Leitfiguren "beseelt" werden können.
lernen, wie Leitfiguren in der Arbeit mit Kindern eingesetzt werden können, die von Aufmerksamkeitsstörungen, Sprachauffälligkeiten oder Traumata betroffen sind

Inhalt

Bedeutung von Spiel und Kreativität in der Sprachförderung Konzepte zur Förderung der Phonologischen Bewusstheit und der Sprache praxisorientierte Konzeption /Umsetzung auf eigenen Unterricht und die Lernförderung im sprachlichen Bereich bzw. in der Arbeit mit Kindern mit spezifischen Lernschwierigkeiten.

Bibliographie/Literatur

Oerter, R. & Montada, L. (2008). Entwicklungspsychologie. 6. vollständig überarbeitete Auflage. Weinheim/Basel: Beltz.
Winnicott, D. W. (2007). Vom Spiel zur Kreativität. 12. Auflage. Stuttgart: Klett-Cotta.