Inklusive Schulen entwickeln - Ressourcen effektiv einsetzen

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration

E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Monika
Wicki
Titel
Prof. Dr. phil.

Funktion

Professorin für Special Needs Educational Governance

Überblick

Der effektive und effiziente Einsatz von Ressourcen ist beim Aufbau inklusiver Schulen zentral. Denn es braucht mehr als einfach guten Willen, um inklusive Kulturen zu schaffen, inklusive Strukturen zu etablieren und inklusive Praktiken zu entwickeln. Gute Beispiele inklusiver Schulen gibt es immer wieder. Wie deren Steuerungssysteme funktionieren, wie die Ressourcen vor Ort eingesetzt und genutzt werden und wie sie wirken, ist oft aber nicht ersichtlich. Ziel der Netzwerkanlässe ist es, vierteljährliche Einblicke in aktuelle nationale und internationale Umsetzungsbemühungen und Forschungsergebnisse zur Entwicklung inklusiver Bildungssysteme und Schulen zu geben. Dabei werden auch unterstützende Aspekte der Unterrichts- und Schulentwicklung beschrieben und diskutiert. Gleichzeitig wird die Möglichkeit geschaffen, sich zu vernetzen, sich auszutauschen, sich zu vergleichen und von anderen Schulen zu lernen. Gemeinsam werden Herausforderungen, Chancen und Möglichkeiten der Umsetzung vor Ort bearbeitet.

Fakten

  • Kursnummer
    2023-13.2
  • Datum
  • Dauer
    Donnerstag, 7. September 2023, 17-18.30 Uhr
  • Maximale Anzahl Teilnehmende
    25
  • Ort

    Zürich

  • Anmeldeschluss
  • Kosten
    CHF 40

Ziele

Ziele: Aktuelle Entwicklungen zur inklusiven Bildung kennen. Sich vernetzen, sich austauschen und voneinander lernen. Kompetenzen: Ressourcen erkennen Ressourcen einsetzen Ressourcen nutzen Den Einsatz der Ressourcen evaluieren

Arbeitsweise / Besonderes

Input, Gruppengespräche und gemeinsamer Austausch. Es besteht die Möglichkeit, spezifische Fragestellungen einzubringen.

Zielgruppen

Schulleitungen und Schulbehörden, Schulverwaltung ohne besondere Voraussetzungen, auch Politiker:innen

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des zum Zeitpunkt der Durchführung geltenden Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei den Durchführungsmodalitäten erforderlich sind (wie z. Bsp. besondere Schutzmassnahmen oder eine Online-Durchführung). Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter:innen, Student:innen, Weiterbildungsteilnehmer:innen sowie für externe Besucher:innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Wir weisen Sie daraufhin, dass sich die HfH vorbehält, das Schutzkonzept an die aktuelle Lage anzupassen. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den eingangs geschilderten Teilnahmebedingungen zu.