CAS Wirksam fördern

Weiterbildung
Kontakt
Leitung
Esther
Albertin
Titel
MA
Funktion
Senior Lecturer
E-Mail
esther.albertin [at] hfh.ch

Überblick

Unbestritten ist, dass Kinder mit besonderem Förderbedarf im Schulunterricht zusätzlich unterstützt werden sollen. Und schnell ist man sich auch einig, wie dies gelingen soll: mit einer differenzierten Förderdiagnostik, einer passenden Förderplanung und der kompetenten Umsetzung. Jedoch stehen in der Praxis des täglichen Unterrichts auch erfahrene Fachpersonen immer wieder vor Problemen: Wie wird Förderdiagnostik praxisnah durchgeführt? Wie wird sie wirksam im Unterricht umgesetzt? Welches sind evidenzbasierte Förderinstrumente? Wie wird der Förderprozess evaluiert und dokumentiert? Wie sollen alle Beteiligten zusammenarbeiten? Und welche Rolle spielt die Institution im Förderkreislauf?

Der Lehrgang setzt auf mehreren Ebenen an: Der Onlineteil bietet eine kompakte Übersicht über zentrale und aktuelle Themen eines Förderprozesses und gibt Anregungen, wie diese in der Praxis umgesetzt werden können. An den anschliessenden Präsenztagen werden die Themen mit Inputs von Fachexpertinnen und -experten vertieft. Zudem gibt es regelmässige Fachsupervisionen, so dass die gewonnenen Erkenntnisse in der täglichen Arbeit verwendet werden können.

Fakten
Kursnummer
2021-04
Datum
Dauer
Der Lehrgang dauert von September 2021 bis September 2022.
Maximale Anzahl Teilnehmende
24
Anmeldeschluss
Kosten

CHF 6900 plus Zertifikatsgebühr CHF 300
Kanton Solothurn: Lehrpersonen und heilpädagogisch tätige Fachpersonen, die im Bereich der Volksschule tätig sind: CHF 3400 (inkl. Zertifikatsgebühr)

Detailprogramm und Anmeldung finden Sie hier

Broschüre

Kursort

HfH, Zürich

Ziele

  • Die Teilnehmenden eignen sich Wissen zu wirksamer Förderung an und reflektieren ihre Praxis in Bezug auf Wirksamkeit.
  • Sie kennen aktuelle Instrumente für die Erfassung des Förderbedarfs, für die spezifische Förderung und die Förderplanung.
  • Sie optimieren ihr berufliches Handeln durch direkten Austausch mit Fachexpertinnen und -experten sowie der Lerngruppe.

Arbeitsweise

Der Lehrgang verbindet als Blended Learning-Angebot die Vorteile von E-Learning und Präsenzveranstaltungen. Die Grundlagen erarbeiten sich die Teilnehmenden eigenständig über den Onlinekurs und entwickeln individuelle Praxisumsetzungen. Diese werden in den Präsenzveranstaltungen durch Expertenreferate vertieft und in Intervisionen evaluiert.

Zielgruppen

Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Therapeutinnen und Therapeuten, Schulleitungen

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei der Durchführungsmodalität erforderlich sind und eine Weiterbildung statt vor Ort online durchgeführt werden muss.

Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter*innen, Student*innen, Weiterbildungsteilnehmer*innen sowie für externe Besucher*innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie das Schutzkonzept zur Kenntnis genommen haben.

Weitere Informationen bezüglich Coronavirus

Informationsveranstaltung

Mittwoch 24. Februar 2021, 14-15 Uhr (online)
Mittwoch 10. März 2021, 16.30-17.30 Uhr (online)
Mittwoch 28. April 2021, 14-15 Uhr (online)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung mit folgenden Angaben:
Privatadresse, Telefonnummer und Geburtsdatum an weiterbildung [at] hfh.ch

Verwandte Angebote

Weiterbildung
Herausforderndes Verhalten verstehen: Handlungsmöglichkeiten finden
Weiterbildung
Umgang mit herausforderndem Verhalten bei Schülerinnen und Schülern mit einer Autismus-Spektrum-Störung
Weiterbildung
Bildung für alle - Universal Design im Unterricht nutzen