Spielorientierte Sprachanbahnung bei Autismus

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration

E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Kristin
Snippe

Logopädin Bsc, Master der Psychologie kindlicher Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten

Überblick

Die Sprachentwicklung bei Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen unterliegt besonderen Bedingungen der Wahrnehmung, der Aufmerksamkeit und der sozialen Motivation. Sprachstörungen bei Autismus sind deshalb «autismus-spezifisch». Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung in das Thema Autismus, einen Überblick über die speziellen Faktoren, die auf die Sprachentwicklung bei Autismus einwirken und zur autismus-spezifischen Sprachtherapie. Sie erarbeiten im Allgemeinen und in Bezug auf eigene Fälle methodische Herangehensweisen auf eine spielerisch-orientierte Sprachanbahnung mit Kindern im Autismus-Spektrum.

Fakten

  • Kursnummer
    2023-25
  • Datum
  • Dauer
    Freitag/Samstag, 9.15-16.30 Uhr
    10. und 11. Februar 2023
  • Maximale Anzahl Teilnehmende
    22
  • Ort

    Zürich

  • Anmeldeschluss
  • Kosten
    CHF 470

Ziele

Die Teilnehmer:innen verstehen Mechanismen der Sprachentwicklung autistischer Kinder und können diese spielorientiert unterstützen, verbale Sprache aufzubauen. Kenntnis der Autismus-Spektrum-Störung (ASS) Kenntnis der ASS-spezifischen Einflussfaktoren auf die Sprachentwicklung Kenntnis autismus-spezifischer Sprachsymptomatik Kenntnis und Umsetzungsfähigkeit spielorientierter Methoden der Sprachanbahnung bei Autismus

Arbeitsweise

Der Kurs verbindet Vortrag, kritische Diskussion und Fallarbeit. Nach Input im Vortragsstil erhalten die Teilnehmenden Gelegenheit, neue Erkenntnisse in gemeinsamer Fallarbeit umzusetzen und zu diskutieren.

Zielgruppen

Sprachtherapeut:innen, Heilpädagog:innen, Sprachheillehrer:innen, Logopäd:innen

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des zum Zeitpunkt der Durchführung geltenden Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei den Durchführungsmodalitäten erforderlich sind (wie z. Bsp. besondere Schutzmassnahmen oder eine Online-Durchführung). Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter:innen, Student:innen, Weiterbildungsteilnehmer:innen sowie für externe Besucher:innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Wir weisen Sie daraufhin, dass sich die HfH vorbehält, das Schutzkonzept an die aktuelle Lage anzupassen. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den eingangs geschilderten Teilnahmebedingungen zu.