Hervorragende Arbeiten an der Bachelordiplomfeier ausgezeichnet

Medienmitteilung

An der HfH haben im September 57 Absolventinnen und Absolventen ihr Bachelorstudium erfolgreich abgeschlossen. An der Diplomfeier wurden erstmals Abschlussarbeiten prämiert. 

Kontakt

Sabine
Hüttche
Titel
MSc

Funktion

Leiterin Hochschulkommunikation

An der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik (HfH) haben 57 Absolvent:innen das Bachelorstudium in Psychomotoriktherapie (25) und Logopädie (32) erfolgreich abgeschlossen. Die neuen Fachpersonen werden in den Träger- und Vertragskantonen der HfH tätig sein.

Die festliche Diplomfeier fand am 21. September 2022 statt. Begrüsst wurden die Teilnehmenden von der Rektorin der HfH, Prof. Dr. Barbara Fäh, die Festrede hielt Prof. Susanne Kempe Preti, Professorin für Interventionen bei Sprach- und Sprechstörungen und Co-Leiterin des Bachelorstudiengangs Logopädie. Gekonnt moderiert wurde der Anlass durch Dr. Iris Bräuninger, Co-Leiterin Bachelorstudiengang Psychomotoriktherapie.

Prof. Dr. Barbara Fäh betonte in ihrer Ansprache, die gesellschaftliche Relevanz der therapeutischen Profession. «Die Personen, mit denen Sie arbeiten werden, befinden sich in empfindlichen Situationen. Jedes Vorgehen muss individuell abgestimmt und trotzdem höchsten professionellen Standards genügen. Sie werden Entscheidungen treffen, die für die betroffenen Personen eine besondere Tragweite haben – dies bedingt vertiefte Kompetenzen und Reflexionsfähigkeit. Es ist eine besondere Verantwortung, die sie übernehmen werden.»

Die Absolvent:innen hatten ihr Studium zwischen 2016 und 2019 aufgenommen, ein Teil der theoretischen Ausbildung musste wegen der Corona-Pandemie online stattfinden. Die praktische Ausbildung konnte gut umgesetzt werden, da dank dem Einsatz der Fachpersonen und der Schweizer Politik Schulen und andere Einrichtungen zum grossen Teil offenblieben.

Prämierung von Abschlussarbeiten. Erstmals wurden zwei Bachelorarbeiten ausgezeichnet: Ramona Imper und Sabrina Furger verfassten eine exzellente Arbeit zum Thema «Psychomotorisches Angebot für Kinder von Asylsuchenden (PAKA): Einfluss eines Projekts mit Alltagsmaterialien auf das Wohlbefinden». Ziel des Projekts «PAKA» war es, ein niederschwelliges Angebot mit Alltagsmaterialien zur Gesundheitsförderung für Kinder von Asylsuchenden zu entwickeln. In zwei von vier Fällen konnte eine Erhöhung des subjektiven Wohlbefindens nachgewiesen werden. Die dargestellten Ergebnisse zeugen von einer hohen Relevanz für die Praxis.

Marisa Knechtle hat ihre Abschlussarbeit im Studiengang Logopädie über «Sprachtherapeutische Intervention bei Kindern mit Auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS)» verfasst. Die Arbeit beantwortet die Frage, welche Förder- und Therapiemassnahmen Kinder mit AVWS im Schulalltag unterstützen und stärken können. AVWS ist ein komplexes Störungsbild, welches zu erheblichen schulischen und sozialen Problemen führen kann, und eine Prävalenzrate von zwei bis drei Prozent aufweist. Die Autorin gibt Empfehlungen zu den Rahmenbedingungen und dem sprachtherapeutischen Inhalt einer logopädischen Intervention bei AVWS. Die Erkenntnisse sind für die Praxis hochrelevant und sollen weiter verbreitet werden.

Die Arbeiten wurden mit CHF 500 gewürdigt.

Rahmenprogramm. Die Stimmung unter den Absolvent:innen und ihren Begleitungen war sehr fröhlich. Der Poetry-Slam-Schweizermeister, Kilian Ziegler, begeisterte das Publikum mit unverkennbaren Wortspielen, intelligentem Humor sowie bestechender Bühnenpräsenz. Musikalisch untermalt wurde der festliche Anlass im Best Western Hotel Spirgarten in Zürich-Altstetten am Lindenplatz von der «Band Feel Good Inc.».

Die HfH gratuliert allen Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Studienabschluss und wünscht viel Erfolg auf ihrem weiteren Berufsweg.

Hinweis für Journalist:innen. Die Studierenden stammen aus folgenden Träger- und Vertragskantonen der HfH: AG (7), BE (3), BL (3), GR (2), LU (3), SG (3), SO (1), SZ (2), TG (4), UR (1) und ZH (29). Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne Kontaktdaten zu. Bitte schreiben Sie ein Mail an kommunikation [at] hfh.ch.