News
03.05.2021

Rückblick: Sprachförderung als transdisziplinäre Chance

Teilnahme an einer Online-Tagung
Kontaktstelle
Wolfgang G.
Braun
Titel
Prof.
Funktion
Senior Lecturer
E-Mail
wolfgang.braun [at] hfh.ch

Das Institut für Sprache und Kommunikation unter erschwerten Bedingungen fokussiert Fragen der Inklusion von Menschen, die aufgrund von Einschränkungen der Sprach- und Kommunikationskompetenz von mangelnden gesellschaftlichen Partizipationsmöglichkeiten betroffen oder bedroht sind. Im Institut werden verschiedene Themenfelder bearbeitet, unter anderem die Sprachförderung. Es geht dabei insbesondere um den Beitrag der Sprachförderung als Bindeglied zwischen allgemeiner sprachlicher Bildung und Sprachtherapie zur Bildungsgerechtigkeit.

Der Videotrailer ist im Rahmen der HfH-Tagung «Sprachhandlungskompetenz im Kindergarten fördern», die anfangs März 2021 online durchgeführt wurde, entstanden und beleuchtet die Entwicklungen im Themenbereich «Sprachförderung» an der HfH in den letzten 20 Jahren. Die Präsentation bietet einen Überblick der wichtigsten Meilensteine im vierfachen Leistungsauftrag: Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen.

Ausbildung

  • Curriculumrevision Bachelorstudiengang Logopädie im Jahr 2008
  • Modulangebote im Masterstudiengang: Mehrsprachigkeit, Sprache bei besonderem Bildungsbedarf und Deutsch als Zweitsprache
  • Praktikum «Entwicklungs- und Sprachförderung in Gruppen» im Rahmen der Bachelorstudiengänge Logopädie und Psychomotoriktherapie
  • Zahlreiche Abschlussarbeiten (sieben Masterarbeiten und dreizehn Bachelorarbeiten)

Weiterbildung

  • Mehr als 120 Weiterbildungsangebote mit dem Fokus Sprachförderung
  • Schwerpunkte: Mündlichkeit, Schriftsprache und Leichte Sprache
  • Holkurse vor Ort können auf lokale Begebenheiten angepasst werden

Forschung und Entwicklung

Projekte

Produkte

Dienstleistungen

  • Beratungen bei der Entwicklung und Überprüfung von sonderpädagogischen Konzepten auf kantonaler und kommunaler Ebene
  • Beratungen von Schulgemeinden bei der Umsetzung des neuen Berufsauftrags in der Logopädie (Kanton Zürich)
  • Begleitungen in der Konzeptentwicklung von präventiven und gesundheitsfördernden Massnahmen
  • Fachliche Unterstützung und Begleitung beim Projekt «Unterricht und Therapie näher zusammenbringen»
Rückblick: Sprachförderung als transdisziplinäre Chance

Ähnliche News

Internationaler Tag der Leichten Sprache News 28.05.2021

Am 28. Mai ist der Internationale Tag der Leichten Sprache. Dieser Tag erinnert daran, dass Informationen in Leichter Sprache wichtig sind, denn Leichte Sprache ist ein Instrument der Inklusion.