Fabio Sticca, Prof. Dr.

Personen

Professor für Diagnostik und Förderung sozio-emotionaler und psycho-motorischer Entwicklung

Telefon
+41 44 317 13 70
E-Mail
fabio.sticca [at] hfh.ch
Raum
227
Arbeitstage
Montag - Freitag
Sprechstunde
Terminvereinbarung via E-Mail
Studiengänge
  • Psychomotoriktherapie
  • Schulische Heilpädagogik
Institut
  • Institut für Verhalten, sozio-emotionale und psychomotorische EntwicklungsförderungZum Institut

Tätigkeit an der HfH

  • Professor für Diagnostik und Förderung sozio-emotionaler und psycho-motorischer Entwicklung

  • Forschung und Entwicklung 

  • Weiterbildung und Dienstleistung 
  • Lehre im Master Schulische Heilpädagogik:
    • Co.-Modulleitung Heilpädagogik im Bereich sozio-emotionale Entwicklung und Verhalten II (WP2_02.2)
    • Co.-Modulleitung Heilpädagogik im Bereich sozio-emotionale Entwicklung und Verhalten I (WP2_02.1)
    • Modul Diagnostik, Förderung und Partizipation (P1_02)
    • Modul Portfolio (BP5_02)
    • Begleitung von Masterarbeiten: Experte im Studienschwerpunkt Verhalten
  • Lehre im Bachelor Psychomotoriktherapie:
    • Co.-Modulleitung Vertiefung Entwicklungsauffälligkeiten PMT (P13)
    • Begleitung von Bachelorarbeiten
  • Konzeptentwicklung einer Fachstelle für herausforderndes Verhalten

Profil

Researchgate

Wissenschaftliche Tätigkeiten

  • Seit 08/2022 Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich 
    Professor für Diagnostik und Förderung sozio-emotionaler und psycho-motorischer Entwicklung
  • Seit 08/2022 Universität Zürich, Institut für Erziehungswissenschaft
    Externer Lehrbeauftragter
  • Seit 07/2021 Pädagogische Hochschule Schwyz
    Externer Lehrbeauftragter
  • 07/2021 - 07/2022 Marie Meierhofer Institut für das Kind, Zürich
    Stellvertretender Forschungsverantwortlicher
  • 01/2019 - 06/2021 Marie Meierhofer Institut für das Kind, Zürich
    Senior Researcher
  • 11/2017 - 12/2018 Marie Meierhofer Institut für das Kind, Zürich
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter 
  • 04/2016 - 06/2018 Universität Zürich, Institut für Erziehungswissenschaft
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Gymnasialpädagogik mit Schwerpunkt Wirtschaftspädagogik
  • 01/2015 - 07/2016 Universität Konstanz und Pädagogische Hochschule Thurgau
    Lehrbeauftragter und wissenschaftlicher Mitarbeiter, Arbeitsgruppe Entwicklung und Bildung in der frühen Kindheit
  • 03/2014 - 03/2016 Universität Konstanz und Pädagogische Hochschule Thurgau
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Arbeitsgruppe Empirische Bildungsforschung
  • 08/2013 - 01/2015 Fernuni Schweiz
    Assistent im Modul Emotion und Motivation
  • 11/2010 - 09/2013 Universität Zürich, Psychologisches Institut
    Doktorand am Jacobs Center for Productive Youth Development
  • 08/2007 - 08/2010 Universität Zürich, Psychologisches Institut
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Jacobs Center for Productive Youth Development

 Universitäre Lehraufträge

  • Sekundäranalysen mit SPSS. Seminar gehalten an der Universität Zürich im HS 2021
  • Einführung in die Datenanalyse in R. Workshop gehalten im FS 2021 an der Pädagogischen Hochschule Thurgau.
  • Univariate und multivariate Datenanalyse in SPSS. Blockmodul gehalten im WS 2018 an der Universität Konstanz und Pädagogischen Hochschule Thurgau.
  • Einführung in Strukturgleichungsmodellierung in Mplus. Workshop gehalten im SS 2017 an der Universität Konstanz.
  • Introduction to Longitudinal Structural Equation Modeling and Multilevel Modeling in Mplus.  Workshop held in the Fall semester 2016 at the Medical Faculty of the Marin Luther University Halle-Wittenberg.
  • Anwendung längsschnittlicher Analysemethoden bei entwicklungspsychopathologischen Fragestellungen (mit Mplus): Multivariate und Multilevel Modelle. Methodenworkshop gehalten im WS 2014-15 an der Universität Leipzig, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters, Leipzig, Deutschland.
  • Applied multilevel modeling in educational research. Workshop held in the fall semester 2014 at the McGill University, faculty of education, Montreal, Canada.
  • Fachspezifische Forschungsmethoden II: Statistik. Vorlesung gehalten 2013 bis 2015 an der Pädagogischen Hochschule Thurgau & Universität Konstanz, Masterstudiengang Frühen Kindheit.
  • Fachspezifische Forschungsmethoden I: Statistik. Vorlesung gehalten von 2013 bis 2015 an der Pädagogischen Hochschule Thurgau & Universität Konstanz, Masterstudiengang Frühen Kindheit.

Organisierte Konferenzen

  • 10th conference on Applications of Social Network Analysis (ASNA), 27-30.08.2013, Zurich, Switzerland.
  • 9th conference on Applications of Social Network Analysis (ASNA), 04-07.09.2012, Zurich, Switzerland.
  • 8th conference on Applications of Social Network Analysis (ASNA), 13-16.09.2011, Zurich, Switzerland.

Gutachtertätigkeit

  • Czech Science Foundation
  • Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
  • Child Development
  • Frontiers in Psychology
  • Journal of Adolescence
  • Journal of Early Adolescence
  • Journal of Educational Psychology
  • Journal of Youth and Adolescence
  • Learning and Instruction
  • Zeitschrift für Pädagogische Psychologie

Herausgebertätigkeiten

  • Cyberpsychology (Assistant Editor)

Auszeichnungen

  • Best Poster Award: Sticca, F., Brauchli, V., & Lannen, P. (2021). The role of parental distress for children’s happiness in the context of the COVID-19 pandemic: Initial results from an ongoing study. Poster presented at the Annual Meeting of the Swiss Society for Early Childhood Research, Zurich, Switzerland.
  • Auszeichnung für die Masterarbeit: Sticca, F., & Decarli, A. (2009). Veränderungen von Freundschaftsbeziehungen beim Studiumseintritt: Welche Rolle spielt die Beziehung zu den Eltern? Poster presented at the LiDoKo, Zurich, Switzerland.

Ausbildung

Abschlüsse

  • 2013 Doktor der Philosophie (Psychologie) an der Universität Zürich (Summa Cum Laude). Titel des Doktorats: Bullying Goes Online: Definition, Risk Factors, Consequences and Prevention of (Cyber)Bullying.

  • 2010 Master in Psychologie (lic. phil.) (Masterarbeit: Veränderungen von Freundschaftsbeziehungen beim Studiumseintritt: Welche Rolle spielt die Beziehung zu den Eltern?), Universität Zürich, Schweiz.

Weitere Ausbildungen

Zugführer (Chef Telematik), Zivilschutzorganisation Winterthur

Forschung zu

  • Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf die frühkindliche Entwicklung
  • Digitale Medien und frühkindliche Entwicklung
  • Sozioemotionale Entwicklung in der frühen Kindheit
  • Akademisches Selbstkonzept, Emotionen und Leistung
  • Mobbing und Cybermobbing in der Adoleszenz
  • Lehr- und Lernprozesse im Kaufmännischen Bereich
  • Quantitative Forschungsmethoden und Statistik

Forschungsprojekte

2019-2023: Leitung des Projekts Kinder und digitale Medien, Marie Meierhofer Institut für das Kind, Zürich.

2020-2023: Post-Doc im Projekt Lebensgeschichten (NFP 76), Marie Meierhofer Institut für das Kind, Zürich.

2019-2023: Methodenberatung im Projekt Promoting the acquisition of oral text competencies in Kindergarten classrooms (SNF, 182425), Pädagogische Hochschule Thurgau.

2017-2020: Post-Doc im Projekt Long-term effects of early family risk on children’s maladjustment and self-efficacy: Individual, familial and extra-familial protective processes (SNF, 166003), Marie Meierhofer Institut für das Kind, Zürich.

2017-2020: Co-Projektleitung im Projekt The impact of social pretend play tutoring on preschool children’s social development (SNF, 169786), Pädagogische Hochschule Thurgau und Universität Konstanz.

2016-2018: Post-Doc im Projekt Learning and instruction for commercial apprentices (Leading House SBFI), Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich.

2014-2016: Post-Doc im Projekt Structure and antecedents of academic emotions: Longitudinal analyses on habitual and state emotions across and within school domains (SNF, 131713), Universität Konstanz und der Pädagogischen Hochschule Thurgau.

2010-2013: Doktorand im Projekt Bully/victim problems in school and cyberspace: What moderates or mediates the impact on adolescents' psychosocial adjustment? (SNF, 130193), Jacobs Center for Productive Youth Development, Universität Zürich.

Praxisprojekte

2022: Leitung der Evaluation der Toleranzbox (www.set.ch/toleranz-box/), Marie Meierhofer Institut für das Kind, Zürich.

2014: Leitung der Evaluation Frühe Förderung im Kanton Thurgau: Vergleich und Evaluation ausgewählter eltern- und kindzentrierter Förderangebote anhand eines Qualitätskriterienkatalogs, Pädagogische Hochschule Thurgau.

2013: Leitung der Evaluation Durchgängige Sprachförderung im Alter von 0 bis 6 Jahren: Massnahmen zur Optimierung der Wirksamkeit und Koordinierung der Sprachförderung aus der Sicht von Fachpersonen aus dem Frühbereich. Pädagogische Hochschule Thurgau.

Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

Konferenzbeiträge

  • Gasser-Haas, O., Sticca, F., & Wustmann Seiler, C.
    Do early family risks and early social-emotional problems matter for friendship quality in preadolescence?
    [Poster].
    Second Annual Meeting of the Swiss Society for Early Childhood Research (SSECR),
    Online-Conference, Schweiz.
  • Gasser-Haas, O., Sticca, F., & Wustmann Seiler, C.
    Niedrige Selbstwirksamkeitserwartung in der Erziehung und Freundschaftsqualität als Schutz bei 9-11jährigen Kindern
    [Konferenzvortrag].
    Fachgruppentagung Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs),
    Leipzig, Deutschland.