CAS Beratung in der Schule

Weiterbildung
Kontakt
Leitung
Esther
Albertin
Titel
MA
Funktion
Senior Lecturer
E-Mail
esther.albertin [at] hfh.ch

Überblick

Als heilpädagogische oder pädagogisch-therapeutische Fachperson beraten Sie Lehrpersonen, die Schulleitung, schulische Assistenzen, Eltern und Schülerinnen und Schüler. Sie beraten zur Förderplanung, bei Unterrichtsstörungen, bei Verhaltensauffälligkeiten oder zur Klärung bei Konflikten. Zusammen mit Lehrpersonen, Schulleitung, Eltern, Lernenden und Behörden suchen sie in kooperativer Beratung individuell tragbare Lösungen der Integration zur Umsetzung der inklusiven Schule. Darin sind Sie auch immer stärker gefordert, Ihre Beratung im Schulstandort fest zu verankern und zu kommunizieren. Unabhängig ob Sie zwischen Tür - und Angel oder in hochkomplexen Situationen beraten: Sie benötigen Rollensicherheit und Kenntnis Ihrer Beratungskompetenzen. Im Lehrgang lernen Sie das Knowhow für unterschiedliche und anspruchsvolle Beratungssituationen in der Schule. Sie lernen, Beratungssituationen und Kommunikationsprozesse besser zu verstehen, theoriegeleitet zu reflektieren und wirksamer zu gestalten. Sie verfügen über Sicherheit in der Anwendung hilfreicher Gesprächstechniken und sind kompetenter im Umgang mit Krisensituationen, Widerstand, Angst und Aggression.

Fakten
Kursnummer
2021-03
Datum
Dauer
Der Lehrgang startet am 24. August 2021 und dauert bis September 2022.
Maximale Anzahl Teilnehmende
24
Anmeldeschluss
Kosten

CHF 7100 plus Zertifikatsgebühr CHF 300
Kanton Aargau: Lehrpersonen und heilpädagogisch tätige Fachpersonen, die im Bereich der Volksschule tätig sind: CHF 4800 (inkl. Zertifikatsgebühr)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an weiterbildung [at] hfh.ch.

Detailprogramm und Anmeldung finden Sie hier: (Bitte beachten Sie, dass der Anmeldeschluss bis 31. Juli 2021 verlängert wurde)

Broschüre CAS Beratung in der Schule

Kursort

HfH, Zürich

Ziele

  • Sie sind kompetent für die zielführende Gestaltung von Beratungssituationen im Kontext der Schule.
  • Sie sind in der Lage, Beratungsprozesse im Kontext Schule und Organisation besser zu verstehen, theoriegeleitet zu reflektieren und wirksamer zu gestalten.
  • Sie verfügen über Sicherheit in der Anwendung hilfreicher Gesprächstechniken.
  • Sie sind kompetent in verschiedenen Formaten der Beratung.

Zielgruppe / Voraussetzungen

Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Therapeutinnen und Therapeuten, Schulleitungen, Fachpersonen der Schulsozialarbeit und Sozialpädagogik, Lehrpersonen
Weitere Interessierte können „sur dossier“ aufgenommen werden.

Arbeitsweise

Im Lehrgang bilden Theorievermittlung, Übung, Selbsterfahrung und Supervision die zentralen Arbeitsformen.

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei der Durchführungsmodalität erforderlich sind und eine Weiterbildung statt vor Ort online durchgeführt werden muss.

Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter*innen, Student*innen, Weiterbildungsteilnehmer*innen sowie für externe Besucher*innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie das Schutzkonzept zur Kenntnis genommen haben.

Weitere Informationen bezüglich Coronavirus

Informationsveranstaltung

Mittwoch, 24. Februar 2021, 16.30-17.30 Uhr (online)
Mittwoch, 10. März 2021, 14-15 Uhr (online)
Mittwoch, 28. April 2021, 16.30-17.30 Uhr (online)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung mit folgenden Angaben:
Privatadresse, Telefonnummer und Geburtsdatum an weiterbildung [at] hfh.ch

Verwandte Angebote

Weiterbildung
CAS Beratung in der Schule
Weiterbildung
Praktische Umsetzung des Nachteilsausgleiches und inklusive Didaktik
Weiterbildung
MAS in Klinische Musiktherapie 2021-2025