Personen

Monika Wicki

Titel
Prof. Dr. phil.
Funktion
Professorin für Special Needs Educational Governance
Monika T. Wicki, Prof. Dr. phil.
E-Mail
monika.wicki [at] hfh.ch
Raum
328
Arbeitstage
Dienstag bis Donnerstag
Sprechstunde
Mittwoch Nachmittag. Anmeldung per Mail.
Studiengänge
Schulische Heilpädagogik
Institut
Institut für Professionalisierung und SystementwicklungZum Institut

Tätigkeit an der HfH

Als Dozentin im Studienschwerpunkt Schul- und Organisationsentwicklung im heilpädagogischen Kontext unterrichte ich angehende heil- und sonderpädagogische Fachpersonen und fördere den wissenschaftlichen Nachwuchs der HfH.

Mein Aufgabengebiet umfasst auch die fachlich-thematische Leitung, nationale und internationale Profilierung und Vernetzung des strategischen Schwerpunktes Governance in der Heilpädagogik mit Fokus Ressourcensteuerung. Die Repräsentation des Fachgebiets in Publikationen und Fachgremien nimmt einen bedeutenden Stellenwert ein. Ebenso d.ie Akquisition von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie die Übernahme von Dienstleistungsaufträgen für Kantone und andere Dritte.

Profil

Wer heil- und sonderpädagogische Angebote optimal steuern will, muss die Ausgangslage kennen. Im Schwerpunkt Governace wird das Profil einer Special Needs Educational Governance geschärft. Im Fokus steht die Frage nach der Steuerung und Organisation heil- und sonderpädagogischer Angebote in der Schweiz und im internationalen Vergleich mit dem Ziel der Stärkung einer inklusiven Bildung in inklusiven Bildungssystemen.

Ausbildung

2008: Doktorat in Erziehungswissenschaft an der philosophischen Fakultät der Universität Zürich

1997-2002: Studium der Pädagogik, Soziologie und Psychologie an der Universität Zürich

Forschung zu

Seit einigen Jahren werden verschiedene Forschungsprojekte zu den Themenbereichen regulatorische Rahmenbedigungen, Finanzierungsmechanismen und Qualitätssicherung heil- und sonderpädagogischer Angebote, Ressourcensteuerung in inklusiven Bildungssystemen sowie Diskurs der Heil- und Sonderpädagogik durchgeführt.

Rapide technologische Entwicklungen und Fortschritte in den Informations- und Kommunikationstechnologien verändern die Lebensgewohnheiten der Menschen. Die in der Heil- und Sonderpädagogik eingesetzten Unterstützende Technologien finden zunehmend Zugang in die Regelstrukturen. Welche Chancen und Herausforderungen diese Entwicklungen an die Lehrpersonen stellen wurde in mehreren Forschungsprojekten untersucht.

Menschen mit Behinderungen werden heute älter als früher. Diese Entwicklung stellt Anbieter heilpädagogischer Angebote vor neue Fragen: Wie gut ist die Gesundheitsversorgung, wie stellt sich der Übergang zum Rentenalter dar, wie verändern sich die sozialen Netzwerke, wie kann eine personenzentrierte Zukunftsplanung gestaltet werden, wie kann die Urteilsfähigkeit in spezifischen Fragestellungen beurteilt werden, welche Fragen stellen sich am Lebensende von Menschen mit Beeinträchtigungen im Alter? Auch diesen Fragestellungen wurde in verschiedenen Forschungsprojekten nachgegangen.

Alle Projekte anzeigen

Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

Wicki, M., & Hättich, A.
(2016).
End-of-life decisions for people with intellectual disability – a Swiss survey.
International Journal of Developmental Disability,
62
(3),
177–181.
Tuffrey-Wijne, I., Wicki, M., Heslop, P., McCarron, M., Todd, S., Oliver, D., Ahlström, G., Schäper, S., Hynes, G., O’Farrell, J., Adler, J., Riese, F., & Curfs, L.
(2016).
Establishing research priorities for palliative care of people with intellectual disabilities in Europe: a consultation process using Nominal Group Technique.
BMC Palliative Care,
15
(36).
Wicki, M.
(2016).
Im Grossen und Ganzen zufrieden. Medizinische und psychiatrische Versorgung in den Wohnheimen der Behindertenhilfe.
Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete,
85
(3),
237–244.
Wicki, M., & Meier, S.
(2016).
Supporting Volunteering Activities by Adults with Intellectual Disabilities: An Explorative Qualitative Study.
Journal of Policy and Practice in Intellectual Disabilities JPPID,
13
(4),
320–326.
Wicki, M., & Meier, S.
(2015).
Mit Leitlinien die Selbstbestimmung stärken? Effekte von Leitlinien auf Palliative Care und Entscheidungen am Lebensende.
Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete,
84
(1),
34–45.
Wicki, M., Meier, S., & Franken, G.
(2015).
Zwischen Schutz und Selbstbestimmung – Entscheidungen am Lebensende in den Wohnheimen der Behindertenhilfe in der Schweiz.
Zeitschrift für Heilpädagogik,
21
(7/8),
379–387.
Wicki, M.
(2013).
Unterstütztes freiwilliges Engagement.
Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN),
82
(2),
125–139.
Adler, J., & Wicki, M.
(2012).
Die Zukunft ist jetzt! Die Zukunftsplanung von erwachsenen Menschen mit einer geistigen Behinderung und von ihren Angehörigen unterstützen.
Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete,
81
(2),
167–168.
Adler, J., & Wicki, M.
(2012).
Die Zukunftsplanung von erwachsenen Menschen mit einer geistigen Behinderung und ihrer Angehörigen unterstützen.
Zeitschrift für Heilpädagogik,
63
(5),
208–214.

Bücher und Buchbeiträge

Adler, J., & Wicki, M.
(2016).
Sehbehinderung und Blindheit im Alter: Heilpädagogische Unterstützung und Rehabilitation.
In F. Heussler, J. Wildi, & M. Seibl (Hrsg.),
Menschen mit Sehbehinderungen in Alterseinrichtungen. Gerontagogik und gerontagogische Pflege – Empfehlungen zur Inklusion
(S. 175–185).
Seismo.
Adler, J., & Wicki, M.
(2015).
Die Zukunft ist jetzt! Arbeitsbuch: Personenzentrierte Zukunftsplanung.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH).
Adler, J., & Wicki, M.
(2015).
Die Zukunft ist jetzt! Arbeitsbuch zum Leitfaden.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
Wicki, M., & Meier, S.
(2014).
Anders begabt und freiwillig engagiert: Empfehlungen für die Praxis zur Unterstützung des freiwilligen Engagements von Erwachsenen mit einer intellektuellen Beeinträchtigung.
Seismo Verlag.
Wicki, M.
(2013).
Kaum ein Wort: Tabuisierung von Inhalten und Fokussierung auf die Disziplin als Strategien der Wissensverarbeitung.
In A. S. Goeing, A. T. Grafton, & P. Michel (Hrsg.),
Collectors’ Knowledge: What Is Kept, What Is Discarded / Aufbewahren oder wegwerfen: wie Sammler entscheiden
(S. 360–379).
Brill Academic Pub.
Wicki, M., & Adler, J.
(2011).
Die Zukunft ist jetzt!
In I. Kranz, D. Gyseler, M. Studer, & K. Häfeli (Hrsg.),
Forschung bewegt. 10 Jahre Forschung und Entwicklung 2001-2011
(S. 16–19).
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.

Weitere Publikationen

Wicki, M.
(2019).
Soziale Netzwerke stärken – was bedeutet das für die politische Umsetzung?
Tagungsbeitrag.
Wicki, M.
(2019).
Tagung und Jubiläum der Gesellschaft der Gehörlosen Schaffhausen, 30.11.2019 Leitthema zum Jubiläum: Verständigung Gehörloser in Not- und Katastrophenfällen Bericht zur Tagung, Aufnahme des Bestandes und Schlussfolgerungen.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
Maulaz, B., & Wicki, M.
(2018).
Barrierefreie Lehrmittel.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
24
(5-6),
41–46.
Wicki, M.
(2018).
Behinderung und Alter im Kanton Basel-Stadt. Angebote und Angebotsentwicklung: Schlussbericht.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
Wicki, M.
(2018).
BlueAssist – Pilotprojekt: Schlussbericht.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
Wicki, M., & Arter, M.
(2018).
Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderungen. Erste Ergebnisse der Studie der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH).
Wicki, M., & Arter, M.
(2018).
Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderungen. Erster Bericht zu Handen des Beirates.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
Wicki, M.
(2018).
Selbstbestimmung am Lebensende – auch bei kognitiver Beeinträchtigung.
Angewandte Gerontologie,
3
(1),
38–39.
Wicki, M.
(2017).
Kurzrezension.
[Besprechung des Buches Selbstbestimmt unterstützt durch Assistenz. Eine empirische Untersuchung zur Einführung und Umsetzung des Assistenzbeitrags in der Schweiz, von Egloff, B.].
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik (SZH),
24
(11/12),
59–59.
Wicki, M.
(2017).
Selbstbestimmung bis zum Lebensende, auch mit kognitiven Beeinträchtigungen.
NovaCura : das Fachmagazin für Pflege und Betreuung,
48
(5),
22–24.
Blaser, R., Adler, J., & Wicki, M.
(2016).
Demenzerkrankungen und Seh- oder Hörsehbeeinträchtigungen.
NovaCura: das Fachmagazin für Pflege und Betreuung,
47
(7),
45–47.
Wicki, M.
(2016).
Eine gesetzliche Regelung des Nachteilsausgleichs im Kanton Zürich.
Projektarbeit.
Wicki, M.
(2016).
Gesundheitsversorgung in Wohnheimen der Behindertenhilfe.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
22
(9),
30–35.
Blaser, R., Adler, J., & Wicki, M.
(2016).
Leitsätze für die Pflege von seh- oder hörsehbeeinträchtigten Menschen mit einer Demenzerkrankung.
Impuls,
(3),
42–43.
Adler, J., Blaser, R., & Wicki, M.
(2016).
Pflege und Betreuung von Personen mit Seh- oder Hörsehbeeinträchtigungen und einer Demenzerkrankung. Die Erarbeitung von Leitsätzen für eine Good practice: Schlussbericht.
Zuhanden des Schweizerischen Zentralvereins für das Blindenwesen.
Wicki, M.
(2016).
Qualitätssicherung der palliativen Pflege und Betreuung in den Wohnheimen der Behindertenhilfe.
palliative ch,
(3),
12–16.
Adler, J., Blaser, R., & Wicki, M.
(2016).
Sehbeeinträchtigung und Demenzerkrankung – Leitsätze für eine gute Praxis in Pflege und Betreuung.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
22
(9),
22–29.
Wicki, M.
(2016).
Selbstbestimmung bei Entscheidungen am Lebensende.
palliative ch,
(3),
6–9.
Wicki, M., & Meier, S.
(2015).
Bericht zur zweiten Befragung im Projekt Palcap: Palliative Care - Qualitätssicherung in den Wohnheimen der Behindertenhilfe.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
Wicki, M., & Meier, S.
(2015).
Palliative Care für Menschen mit einer intellektuellen Behinderung. Handlungsbedarf und Massnahmenvorschläge.
Bundesamt für Gesundheit.
Wicki, M.
(2015).
Rezension.
[Besprechung des Buches Zukunftsplanung als Schlüsselelement von Inklusion, von Kruschel, R., & Hinz, A.].
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
21
(5-6),
Artikel 57.
Wicki, M.
(2015).
Teilhabe und soziale Inklusion – Europäische Praxis und Forschungsperspektiven im Gespräch.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik (SZH),
21
(10),
35–41.
Wicki, M., & Meier, S.
(2014).
Anders begabt und freiwillig engagiert!
Swiss Handicap. Das Messe Magazin,
(1),
22–23.
Wicki, M., Meier, S., & Adler, J.
(2014).
Palliative Care: Erste Schritte sind erfolgt.
INFOS INSOS,
(3),
Artikel 6.
Wicki, M.
(2014).
Vorsorgeauftrag und Patientenverfügung auch bei geistiger Behinderung?
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
20
(2),
32–38.
Wicki, M., Adler, J., & Koenig, O.
(2013).
Neue Wege zur Inklusion.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
19
(10),
26–33.
Adler, J., & Wicki, M.
(2012).
Die Zukunft ist jetzt! Die Zukunftsplanung von erwachsenen Menschen mit einer geistigen Behinderung und von ihren Angehörigen unterstützen.
Zeitschrift für Heilpädagogik,
63
(5),
208–214.
Adler, J., & Wicki, M.
(2012).
Die Zukunft ist jetzt! Ein neuer Kurs unterstützt die Zukunftsplanung von Familien mit erwachsenen Söhnen und Töchtern mit einer geistigen Behinderung.
Mitgliedermagazin der Behindertenkonferenz des Kantons Zürich,
(3),
26–27.
Wicki, M.
(2012).
Freiwilliges Engagement und berufliche Integration.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
18
(10),
19–24.
Wicki, M., & Meier, S.
(2012).
Mit und für Andere – wie alle Anderen – einen Beitrag leisten! Eine Studie über das freiwillige Engagement von Erwachsenen mit einer intellektuellen Beeinträchtigung.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
Adler, J., & Wicki, M.
(2011).
Die Zukunft ist jetzt! Zwischenbericht zur Evaluation des Pilotkurses im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojektes „Auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Zukunftsgestaltung von erwachsenen Menschen mit geistiger Behinderung, die bei ihren Eltern leben.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
Adler, J., Bernath, K., Steiner, J., & Wicki, M.
(2011).
Heilpädagogik im Einflussbereich des demographischen Wandels.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
17
(2),
11–18.
Adler, J., & Wicki, M.
(2011).
Kurs hilft Zukunft zu planen.
Procap magazin für Menchen mit Handicap,
(4),
Artikel 17.
Wicki, M., & Adler, J.
(2011).
Zukunftsplanung – die Bedeutung der Geschwister.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
17
(6),
33–39.
Wicki, M., & Adler, J.
(2010).
Bericht zur Expertenbefragung im Rahmen des Projektes „Auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Zukunftsgestaltung von erwachsenen Menschen, die bei ihren Eltern leben. Ein Entwicklungsprojekt“.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.

Konferenzbeiträge

Wicki, M.
Health Status, use of Medical Services and End-of-life Decisions of People with Disabilities – a Longitudinal Study (Switzerland).
[Konferenzvortrag].
World Congress of the International Association for the Scientific Study of Intellectual and Developmental Disabilities,
Glasgow, Scotland.
Wicki, M.
Health Status, use of Medical Services and End-of-life Decisions of People with Disabilities – a Longitudinal Study (Switzerland)
[Konferenzvortrag].
EAPC 2019 - 16th World Congress of the European Association for Palliative Care,
Berlin, Deutschland.
Wicki, M., & Burkhardt, S. C. A.
(2018).
Unterstützende Technologien im ersten Zyklus des Lehrplans 21.
In S. Calabrese, B. Egloff, C. Monney, G. Pelgrims, C. Sahli Lozano, D. Sahrai, C. Straccia, & M. Wicki (Hrsg.),
Sonderpädagogik in der digitalisierten Lernwelt. Beiträge der nationalen Tagung Netzwerk Forschung Sonderpädagogik. La pédagogie spécialisée dans l’environnement numérique d’apprentissage. Actes de la journée d'étude du Réseau de recherche en pédagogie spécialisée,
47–62.
Wicki, M.
Health Status, use of Medical Services of People with Disabilities: a Longitudinal Study.
[Poster].
IASSIDD Health SIRG 2017 Conference «Bridging the gap: from evidence to improved health for persons with intellectual and developmental disabilities»,
Belfast, Northern Ireland.
Wicki, M.
Health Status, use of Medical Services and End-of-life Decisions of People with Disabilities – a Longitudinal Study.
[Poster].
EAPC 2017, 15th World Congress of the European Assiciation of Palliative Care,
Madrid, Spain.
Adler, J., & Wicki, M.
(2013).
Die Zukunftsplanung von erwachsenen Menschen mit einer geistigen Behinderung und ihrer Angehörigen unterstützen.
In In Mind Change, Verein zur Förderung sozialer Inklusion (Hrsg.),
Tagungsband der 1. Mind Change Konferenz 2012 „Soziale Inklusion für Menschen mit Behinderung“,
78–84.
Wicki, M.
(2013).
Unterstütztes Freiwilliges Engagement in der Schweiz.
In In Mind Change, Verein zur Förderung sozialer Inklusion (Hrsg.),
Tagungsband der 1. Mind Change Konferenz 2012 „Soziale Inklusion für Menschen mit Behinderung“,
99–103.
Wicki, M.
„Assistierte Autonomie“: Selbstbestimmung bei Menschen mit Behinderungen unterstützen und begleiten.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Assessment of Capacity to Consent in End-of-life-Decisions of People with ID.
[Poster].
15th World Congress of the European Association for Palliative Care,
Madrid, Spain.
Wicki, M.
Assistierte Autonomie, Menschen mit Behinderung.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Care provision for older People with ID.
[Poster].
IASSIDD Health SIRG 2017 Conference «Bridging the gap: from evidence to improved health for persons with intellectual and developmental disabilities»,
Belfast, Northern Ireland.
Adler, J., & Wicki, M.
Die Zukunft ist jetzt!
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Disability and ageing in Kanton Basel-Stadt: service provision and service development.
[Poster].
Tagung Versorgungsforschung in der Schweiz – wie weiter? 5. Symposium zur Versorgungsforschung im Gesundheitswesen.,
Bern, Schweiz.
Wicki, M.
Disability and ageing: service provision and service development.
[Konferenzvortrag].
Adler, J., & Wicki, M.
Ein Angebot zur Zukunftsplanung für Familien mit erwachsenen Söhnen und Töchtern mit einer geistigen Behinderung.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M., & Meier, S.
End-of-life care policies in residential homes for people with intellectual disabilities in Switzerland - availability, content and staff training.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
End-of-life decisions in residential homes for people with disabilities in Switzerland.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
End-of-life decisions in Swiss residential homes for adults with disabilities.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M., & Meier, S.
End-of-life decisions of adults with intellectual disabilities - An examination of the prevalence and nature of decisions in Swiss residential homes.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Entscheidungsprozesse am Lebensende in den Wohnheimen der Behindertenhilfe.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Ethische und rechtliche Aspekte bei der Palliativversorgung von Menschen mit Behinderung, Demenz oder psychischer Krankheit.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Foster mobility with apps – BlueAssist in Switzerland.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Freiwilliges Engagement von Menschen mit geistiger Behinderung.
[Konferenzvortrag].
Adler, J., & Wicki, M.
Future Planning for Individuals with Intellectual Disabilities and their Ageing Family Carers in Switzerland.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Health status and use of medical services of people with disabilities – a longitudinal study.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Heatlh Status, use of Medical Services of People with Disabilities: a Longitudinal Study.
[Poster].
IASSIDD Health SIRG 2017 Conference «Bridging the gap: from evidence to improved health for persons with intellectual and developmental disabilities»,
Belfast, Northern Ireland.
Wicki, M.
Neue Wege zur Inklusion.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Palcap – Palliative Care for People with ID.
[Konferenzvortrag].
International Exploratory Workshop – Palliative Care for People with ID in Europe.,
Zürich, Schweiz.
Wicki, M.
PALCAP – Palliative Care for People with Intellectual Disabilities.
[Konferenzvortrag].
Kick off-Meeting des NFP 76,
Biel, Schweiz.
Wicki, M.
Palliative Care for People with ID in Europe.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Palliative Care for People with ID in Europe.
[Poster].
14th World Congress of the European Association for Palliative Care,
Copenhagen, Denmark.
Wicki, M.
Palliative Care in den Wohnheimen der Behindertenhilfe.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Palliative Care in der Behindertenhilfe – Darstellung der Situation in der Schweiz.
[Konferenzvortrag].
Erstes Treffen der interdisziplinären Forschungsarbeitsgemeinschaft Palliative Care in der Behindertenhilfe.,
Dresden, Deutschland.
Wicki, M.
Palliative Care in Residential Homes for People with Disabilities.
[Poster].
14th World Congress of the European Association for Palliative Care,
Copenhagen, Denmark.
Wicki, M., & Fisler, E.
Plateforme CH "Le numérique aidant dans l'enseignement" - Das Kompetenzzentrum "Unterstützende Technologien im Unterricht". Table ronde / Diskussionsrunde
[Konferenzvortrag].
11. Schweizer Heilpädagogik-Kongress der Stiftung Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik (SZH) "Die digitale Transformation - Fluch oder Segen für die Sonderpädagogik?",
Bern, Schweiz.
Wicki, M.
Psychiatrische und medizinische Versorgung in Wohnheimen der Behindertenhilfe in der Schweiz.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Schritt für Schritt - partizipative Suchprozesse nach einer gemeinsamen Forschungsfrage.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M., & Meier, S.
Selbstbestimmung am Lebensende.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Steuerung heilpädagogischer Angebote
[Konferenzvortrag].
Bildungs- und Schulleitungssymposium - World Education Leadership (WELS) 2019,
Zug, Schweiz.
Wicki, M.
Steuerung heilpädagogischer Angebote im Zeitalter der Digitalisierung
[Konferenzvortrag].
11. Schweizer Heilpädagogik-Kongress der Stiftung Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik (SZH) "Die digitale Transformation - Fluch oder Segen für die Sonderpädagogik?",
Bern, Schweiz.
Wicki, M., & Meier, S.
Supporting volunteering activities by Swiss adults with intellectual disabilities.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Unterstützende Technologien im ersten Zyklus
[Konferenzvortrag].
11. Schweizer Heilpädagogik-Kongress der Stiftung Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik (SZH) "Die digitale Transformation - Fluch oder Segen für die Sonderpädagogik?",
Bern, Schweiz.
Wicki, M., & Meier, S.
Unterstütztes freiwilliges Engagement.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Validity and reliability of an advance-care planning tool for people with IDs.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Wohnangebote für Senioren und Seniorinnen mit Behinderung in der Schweiz - Notwendigkeiten und Bedürfnisse.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Wünsche von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung für die letzte Lebenszeit und ihre Umsetzung. Erfahrungen aus der Schweiz.
[Konferenzvortrag].
Wicki, M.
Zukunftsplanung am Lebensende.
[Konferenzvortrag].

Andere Referate/Vorträge (im Berufsfeld, Vorlesung an Hochschule etc.)

Adler, J., & Wicki, M.
Abschlussveranstaltung im Projekt „Die Zukunft ist jetzt!“.
Adler, J., & Wicki, M.
Angebote für Erwachsene mit einer intellektuellen Behinderung.
Wicki, M.
Assistierte Autonomie – Selbstbestimmung bei Menschen mit Behinderungen unterstützen und begleiten.
Wicki, M.
Beeinträchtigte Versorgung - Gesundheitsversorgung von älter werdenden Menschen mit Beeinträchtigungen in der Schweiz.
Forschungskolloquium,
Zürich, Schweiz.
Wicki, M.
Behinderung und Alter im Kanton Basel Stadt – Angebote und Angebotsentwicklung.
Wicki, M.
Behinderung und Alter im Kanton Basel-Stadt – Angebote und Angebotsentwicklung.
Wicki, M.
Behinderung und Alter im Kanton Basel-Stadt – Angebote und Angebotsentwicklung.
Wicki, M., & Meier, S.
Bewährte Praxis in den Wohnheimen.
Wicki, M.
Blue Assist - Mobilität durch App.
Wicki, M.
BlueAssist – Pilotprojekt.
Wicki, M.
BlueAssist – Pilotprojekt.
Forschungskolloquium,
Zürich, Schweiz.
Wicki, M.
Das Ende leben, das Mögliche planen.
Wicki, M.
Die Urteilsfähigkeit erfassen?
Wicki, M.
Die Urteilsfähigkeit erfassen.
Adler, J., & Wicki, M.
Die Zukunft ist jetzt! Ein wirkungsvolles Kursangebot zur Unterstützung der Zukunftsplanung von Familien.
Adler, J., & Wicki, M.
Die Zukunft ist jetzt! Zukunftsplanung erwachsener Menschen mit geistiger Behinderung.
Wicki, M.
Ein heilpädagogischer Blick auf Unterstützende Technologien.
Adler, J., Meier, S., & Wicki, M.
Erste Ergebnisse der Online-Befragung PALCAP.
Meier, S., & Wicki, M.
Freiwilliges Engagement von Menschen mit geistiger Behinderung.
Wicki, M.
Gesundheit und Entscheidungen am Lebensende von Menschen mit Behinderung – eine Längsschnittstudie (12/2016-12/2019).
Fachtagung der Fachgruppe Erwachsene mit Behinderung von Curaviva Schweiz.,
Zürich, Schweiz.
Wicki, M.
Im Wohnheim sterben? Ausgangslage und Handlungsmöglichkeiten in den Schweizer Wohnheimen der Behindertenhilfe.
Wicki, M.
Lebensende – personale, medizinische und ethische Bedürfnisse und institutionelle Voraussetzungen in den Wohnheimen.
Wicki, M., & Meier, S.
Mit Leitlinien die Selbstbestimmung stärken?
Wicki, M.
Palcap – Palliative Care for People with Intellectual Disabilities.
Wicki, M.
PALCAP – Palliative Care in Wohnheimen der Behindertenhilfe.
Adler, J., Meier, S., & Wicki, M.
PALCAP – Palliative Care in Wohnheimen der Behindertenhilfe.
Wicki, M.
Palliative Care – Selbstbestimmt leben bis zum Schluss.
Wicki, M.
Palliative Care im Wohnheim - Ausgangslage, aktuelle Situation und spezifische Herausforderungen.
Wicki, M.
Palliative Care im Wohnheim – Selbstbestimmung am Lebensende ermöglichen.
Tagung „Neuland entdecken! Begleitung, Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderungen im Alter. Palliative Care und Sterbebegleitung“.,
Zürich, Schweiz.
Wicki, M.
Palliative Care in den Wohnheimen der Behindertenhilfe - bewährte Praxis?
Wicki, M.
Palliative Care in den Wohnheimen der Behindertenhilfe. Die Situation in der Schweiz.
Wicki, M.
Qualitätssicherung der palliativen Pflege und Betreuung in Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderungen.
Wicki, M., & Meier, S.
Selbstbestimmt bis zum Lebensende - Gute Beispiele aus den Schweizer Wohnheimen für Erwachsene mit Behinderungen.
Wicki, M.
Selbstbestimmung bei Entscheidungen am Lebensende – auch bei intellektueller Beeinträchtigung?
Wicki, M.
Selbstbestimmung bis zum Lebensende.
Wicki, M.
Soziale Netzwerke stärken - Was bedeutet das für die politische Umsetzung.
Das dritte Drittel: Behinderung und Alter - soziale Netzwerke stärken,
Zürich, Schweiz.
Wicki, M.
Steuerung heilpädagogischer Angebote in der Schweizer Volksschule.
Forschungskolloquium,
Zürich, Schweiz.
Wicki, M.
Suizidpräventionskonzept – Einblicke in die Studie «Suizidpräventionskonzept für die Wohneinrichtungen für Erwachsene mit Behinderung im Kanton Zürich».
Wicki, M.
Suizidpräventionskonzepte in den Wohneinrichtungen für Erwachsene mit Behinderung im Kanton Zürich.
Wicki, M.
Suizidpräventionskonzepte in den Wohnheimen der Behindertenhilfe. Erste Ergebnisse.
Wicki, M.
Übergang von der IV zur AHV und Behinderungen im Alter.
Wicki, M.
Übergänge selbstbestimmt gestalten.
Wicki, M., & Burkhardt, S. C. A.
Unterstützende Technologien im ersten Zyklus.
Wicki, M., & Burkhardt, S. C. A.
Unterstützende Technologien im ersten Zyklus.
Meier, S., & Wicki, M.
Unterstütztes freiwilliges Engagement - Studie über das freiwillige Engagement von Erwachsenen mit geistiger Behinderung.
Wicki, M., & Meier, S.
Unterstütztes freiwilliges Engagement.
Wicki, M., & Meier, S.
Unterstütztes freiwilliges Engagement.
Wicki, M.
Urteilsfähig oder nicht? – Sinn und Nutzen der Dokumentation von Gesprächen über medizinische Entscheidungen.
Wicki, M.
Urteilsfähig oder nicht? Sinn und Nutzen der Dokumentation von Gesprächen über medizinische Entscheidungen.
Wicki, M., & Meier, S.
Zwischen Schutz und Selbstbestimmung in einer totalen sozialen Institution? - Entscheidungen am Lebensende in Wohnheimen der Behindertenhilfe.

Öffentlichkeitsarbeit