Personen

Susan C. A. Burkhardt

Titel
Dr. phil.
Funktion
Advanced Researcher
Platzhalter für fehlendes Bild einer Person
E-Mail
anna.burkhardt [at] hfh.ch
Raum
231
Arbeitstage
In der Regel nachmittags (Mo-Fr) oder nach Vereinbarung
Sprechstunde
Nach Vereinbarung
Studiengänge
BA PMT
MA Schulische Heilpädagogik
BA Logopädie
Institut
Institut für Verhalten, sozio-emotionale und psychomotorische EntwicklungsförderungZum Institut

Tätigkeit an der HfH

Forschung, Lehre und Weiterbildung in den Themen

  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Entwicklung der Emotionsregulation
  • Entwicklung unter schwierigen Bedingungen / Resilienz
  • Flüchtlingskinder
  • Integration in Regelklassen

Masterstudiengang Schulische Heilpädagogik: Expertin im Studienschwerpunkt Verhalten

Modulleitung TB012 Entwicklungspsychopathologie

Betreuung von Masterarbeiten

Profil

  • Seit November 2012 an der HfH
  • Stellvertretende Forschungsgruppenleiterin: Entwicklung eines E-Learning-Curriculums „Prävention sexuellen Kindesmissbrauchs für pädagogische und medizinisch-therapeutische Berufe“, Universitätsklinikum Ulm, 2012
  • Entwicklung und Unterricht eines Curriculums zu Hygiene, Gesundheit, HIV/AIDS-Prävention, Soft Skills und Persönlichkeitsentwicklung für Waisenkinder (2-20 Jahre) in Tansania für eine schweizerische NGO, 2011
  • Junior Researcher an der Academy for Swiss Insurance Medicine, Universitätsspital Basel, 2010
  • Doktorandin im Nationalen Forschungsschwerpunkt SESAM des SNF an der Fakultät für Psychologie der Universität Basel, 2006-2009

Ausbildung

  • Weiterbildung Swissuniversities: Doppeltes Kompetenzprofil "Den Berufsfeldbezug stärken", 2019-2021.
  • Doktorat in Psychologie an der Universität Basel (2009). (Psychophysiologie der Panikstörung und innovative Erfassungsmethoden)
  • Postgraduales Studium der Sprecherziehung an der Universität Koblenz-Landau, Deutschland.
  • Studium der Psychologie an der Universität Koblenz-Landau, Deutschland, Dipl.-Psych. 

Forschung zu

  • Verhaltensauffälligkeiten und Emotionsregulation
  • Entwicklung unter schwierigen Bedingungen / Resilienz
  • Frühe Bildung
  • Integration in Regelklassen
11.2020
05.2022
Tuning in to kids (TiK) – Emotionscoaching für Eltern zur Prävention von emotionalen und Verhaltensproblemen ihrer Kinder sowie zur Verbesserung des Familienklimas
Alle Projekte anzeigen

Publikationen

S., Altmeyer; A., Hättich; S. C. A., Burkhardt; A., Krauss; A., Lanfranchi.
(2020).
Verhalten und Befinden von Schulkindern: Diskrepanz von Kinder- und Lehrendensicht. Eine Längsschnittstudie in integrativen Regelklassen.
Psychologie in Erziehung und Unterricht.
67,
1-16.
10.2378/peu2020.art24d
S., Altmeyer; A., Hättich; S. C. A., Burkhardt; A., Krauss; A., Lanfranchi.
(2020).
Verhalten und Befinden von Schulkindern: Diskrepanz von Kinder- und Lehrendensicht. Eine Längsschnittstudie in integrativen Regelklassen.
Psychologie in Erziehung und Unterricht.
67 (OA),
1-16.
http://dx.doi.org/10.2378/peu2020.art24d
M. T., Wicki; S. C. A., Burkhardt.
(2020).
Unterstützende Technologien in integrativen Kindergärten und Primarklassen. Ein Einblick in dreizehn Kantone.
Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete.
89,
(1.0),
36-49.
10.2378/vhn2020.art04d
S., Schaub; E., Ramseier; A., Neuhauser; S. C. A., Burkhardt; A., Lanfranchi.
(2019).
Effects of home-based early intervention on child outcomes : A randomized controlled trial of Parents as Teachers in Switzerland.
Early Childhood Research Quarterly.
48.0,
(0),
173-185.
10.1016/j.ecresq.2019.03.007
M. T., Wicki; S. C. A., Burkhardt.
(2019).
Unterstützende Technologien im ersten Zyklus.
Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete.
89,
(1),
36-49.
10.2378/vhn2020.art04d
S. Altmeyer; S. C. A. Burkhardt; A. Hättich; A. Krauss; M. Venetz; A. Lanfranchi.
(2018).
Pilotstudie WiRk - Wirksamkeit sonderpädagogischer Massnahmen in integrativen Regelklassen. Effekte sonderpädagogischer Massnahmen auf schulische Leistungen, Verhaltenskompetenzen und subjektives Befinden.
M. T., Wicki; S. C. A., Burkhardt.
(2018).
Unterstützende Technlogien im ersten Zyklus des Lehrplan 21.
Edition SZH/CSPS

Vorträge

A., Neuhauser; E., Ramseier; S., Schaub; S. C. A., Burkhardt; A., Lanfranchi.
(2019).
Early interventions: The mediating role of maternal sensitivity for language development in at-risk families.
Event title
International Attachment Conference (IAC),
Vancouver, Kanada:
Society for Emotion and Attachment Studies (SEAS)
S., Schaub; A., Neuhauser; E., Ramseier; S. C. A., Burkhardt; R., Eberli; A., Lanfranchi.
(2019).
ZEPPELIN. Early childhood intervention.
Event title
Second Swiss Longitudinal Data Fair,
Lausanne, Schweiz:
FORS
A., Neuhauser; E., Ramseier; S., Schaub; S. C. A., Burkhardt; A., Lanfranchi.
(2019).
Wirkmechanismen Früher Bildung in psychosozial belasteten Familien.
Event title
Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF) und der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen und Lehrerbildung (SGL),
Basel, Schweiz:
SGBF & SGL
S. C. A., Burkhardt.
(2019).
Zusätzliche Förderung in integrativen Regelklassen: Was wirkt tatsächlich?.
Event title
PSY-Kongress, der jährliche gemeinsame Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (SGPP) und der Schweizerischen Gesellschaft für Kinder- und Jungendpsychiatrie und Psychotherapie (SGKJPP),
Bern, Schweiz:
SGPP & SGKJPP
M. T. Wicki; S. C. A. Burkhardt.
(2018).
Unterstützende Technologien im ersten Zyklus.
S. C. A. Burkhardt.
(2018).
Gesundheit und Entwicklung von Kindern von 0-5 in besonders belasteten Familien – Ergebnisse der ZEPPELIN-Studie.
M. T. Wicki; S. C. A. Burkhardt.
(2018).
Unterstützende Technologien im ersten Zyklus.